Eschweiler: Alina Steiner holt bereits den siebten Taekwondo-Titel des Jahres

Eschweiler : Alina Steiner holt bereits den siebten Taekwondo-Titel des Jahres

Alina, Amely und Alexander Steiner von der TSG Eschweiler nahmen kürzlich am Olympiastützpunkt in Köln am Kaderlehrgang der Taekwondo-Union Nordrhein-Westfalen (TUNRW) teil. In den Anfängern konnten auch Melek Hüma und Hasan Aslancan mittrainieren.

Die Landestrainer hatten alle Hände voll zu tun, um den erfolgreichen Sportlern aus Nordrhein-Westfalen, sondern auch den Nachwuchs, der noch nicht oft an Wettkämpfen teilgenommen hat, zu betreuen und zu motivieren.

Über 100 Sportler wurden von Levent Tuncat, Martin Schöppe und Jannis Dakos mit zwei Einheiten je zwei Stunden Technik- und Taktiktraining sowie zum Schluss im Sparring trainiert. Es war eine gute Vorbereitung für die Saarland Open und die nächsten Turniere in diesem Jahr.

An diesem Wochenende fanden nun in Lebach/Saarland die Saarland Open im Taekwondo statt. Rund 320 Teilnehmer aus dem In- und Ausland, unter anderem aus Luxemburg, Belgien, Schweiz, den Niederlanden und Deutschland, nahmen an dieser Meisterschaft teil. Für die TSG Eschweiler starteten die mehrfache Landesmeisterin Alina Steiner (11), Amely und Alexander Steiner (beide neun Jahre alt) und ihre Trainer Anja und Andreas Steiner.

Amely Steiner musste als erstes auf die Wettkampffläche gegen Luxemburg. Die Junge Eschweilerin konnte schon vor zwei Jahren die Saarland Open gewinnen, im vorigen Jahr holte sie Bronze. Auch dieses Jahr konnte sie nach einem Freilos das Finale gegen die Luxemburgerin klar für sich entscheiden und setzte sich mit 22:2 durch und holte sich den Pokal.

Für Alexander Steiner lief es bis zum Finale ganz gut, er konnte gegen seinen Gegner aus Belgien nach Punkten gewinnen und zog ins Finale ein. Hier traf er auf einen alten Bekannten. Dieses Jahr standen sie sich schon mal im Finale gegenüber, das Alexander nach Punkten verlor. Auch in diesem Finale konnte sein Gegner von Axel-Müller-Taekwondo, der schon elf Jahre alt ist, mit 12:4 Punkten gewinnen. Alexander zeigte trotzdem einen tollen Kampf und holte sich einen tollen 2. Platz.

Für die Junge Gymnasiastin Alina Steiner, die ihre Lernsachen mit zu den Turnieren nehmen muss und im Hotel ihre Schulsachen erledigt, ist es schon sehr anstrengend, beides unter einem Hut zu bekommen. Ab 2019 wird sie in ihrem ersten Kadetten-Jahr ihre erste Deutsche Meisterschaft kämpfen können und hofft natürlich, sich in den nächsten Jahren weiter nach oben zu kämpfen. Alina hatte jetzt ein Freilos und konnte sich ihre Gegnerinnen anschauen: Eine Schweizerin gewann gegen eine Luxemburgerin. Andreas Steiner stellte Alina taktisch gegen die größere Schweizerin ein. In der ersten Runde konnte Alina direkt in Führung gehen und baute die Führung zur zweiten Runde aus. Anfang der dritten Runde konnte sie einen Dreh-Kick zum Kopf setzen und der gegnerische Coach warf das Handtuch beim Stand von 24:6 Punkten. Für Alina Steiner war es bereits der siebte Titel in diesem Jahr.

Mehr von Aachener Nachrichten