Eschweiler: Alemannia-Stars Rösler, Stehle & Co. machen Station in Dürwiß

Eschweiler: Alemannia-Stars Rösler, Stehle & Co. machen Station in Dürwiß

Den Rasen im Stadion am Blausteinsee durften sich Sascha Rösler und Thomas Stehle immerhin schon mal ansehen. Aber nur kurz, denn nach dem Umziehen lernte das Duo die nähere Umgebung auf eine schweißtreibende Art und Weise kennen. Alemannias Co-Trainer Michael Burlet bat Stehle und Rösler zu einer Laufeinheit.

Am kommenden Mittwoch dürfen die beiden dann die Fußballschuhe schnüren und auf dem Platz gegen den Ball treten. Der Drittligist trifft am 27. Juni auf der Anlage des FC Germania Dürwiß auf den Regionalligisten Fortuna Köln. Anstoß ist um 18 Uhr.

Bislang zeigte sich die neuformierte Aachener Mannschaft in Torlaune. Gegen unterklassige Mannschaften gelangen ein 10:0 und 8:1. Morgen steht noch eine Partie gegen eine Dürener Auswahl in Hambach an. Mit der Kölner Fortuna - ebenfalls ehemaliger Zweitligist - steht dann ein erster ernster Test an. In Dürwiß haben Thomas Stehle und Sascha Rösler schon einige Mal gespielt.

Immer wieder war die Alemannia in den vergangenen Jahren in Eschweiler zu Gast. Und immer hat sie viele Fans angelockt. Kein Wunder, Gelegenheiten für Fans, die Kicker hautnah zu erleben sind eher selten. Am Mittwoch können sich die Anhänger von der Form der Alemannen überzeugen. Das eine oder andere Autogramm von Sascha Rösler, Albert Streit, Seyi Olajengbesi, Aimen Demai, Freddy Borg oder anderen Spielern dürfte auch herausspringen.

Zwei Rückkehrer

Michael Burlet, der vor einem Jahr als Trainer von Germania Dürwiß zu Alemannia Aachen gewechselt ist, freut sich auf die Rückkehr an die alte Wirkungsstätte. „Wir haben ein gutes Team zusammen, das vor allem charakterlich gut zueinander passt”, sagt Burlet. Wie es fußballerisch läuft, davon können sich die Fans am Mittwoch überzeugen.

Auch für Sascha Rösler ist es eine Rückkehr. Von 2005 bis 2007 trug er bereits das Alemannia-Trikot. 2006 war er Teil der Mannschaft, die den Aufstieg in die Bundesliga schaffte. Auch in der höchsten deutschen Spielklasse zählte er zu den Stützen der Mannschaft, absolvierte 30 Partien und erzielte dabei fünf Tore. Eigentlich wollte der 34-Jährige, der gerade mit Fortuna Düsseldorf in die 1. Liga aufgestiegen ist, seine Fußballschuhe an den Nagel hängen. Aber der neue Manager Uwe Scherr konnte Rösler davon überzeugen, doch noch weiterzuspielen. Vielleicht steht am Ende der Saison ja der nächste Aufstieg. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg. Ein kleiner Baustein soll im Sportpark am See gelegt werden. Oder - wie es Sascha Rösler und Thomas Stehle erleben durften - auch in den Wäldern der Stadt.

Karten für die Partie am Mittwoch können ab sofort erworben werden. Für Vollzahler kostet ein Ticket sechs Euro, Jugendliche zahlen vier Euro. Kinder bis zum Alter von zehn Jahren haben am Mittwoch freien Eintritt. Karten gibt es in der Sparkasse in Eschweiler an der Marienstraße und an der Dürwisser Zweigstelle an der Grünstraße, bei der Raiffeisen-Bank an der Franzstraße sowie der Zweigstelle in Dürwiß an der Jülicher Straße. Tickets sind zudem erhältlich bei Lotto Toto Esser an der Grünstraße, im Sporthaus Drucks im Auerbach-Center in Eschweiler und im Vereinslokal von Germania Dürwiß, Bei Kelche, Jülicher Straße.

Mehr von Aachener Nachrichten