Hämatologischer Mikroskopiekurs: Ärzte nehmen rund 600 Präparate unter die Linse

Hämatologischer Mikroskopiekurs : Ärzte nehmen rund 600 Präparate unter die Linse

Seit 29 Jahren findet im Elisabethheim des St.-Antonius-Hospitals ein hämatologischer Mikroskopierkurs statt. Geleitet wird dieser von Dr. Peter Staib und Professor Dr. Roland Fuchs. Rund 80 Teilnehmer, darunter Ärzte, Medizinische Assistenten oder auch Pathologen, lauschen in diesen Tagen den praxisnahen Vorträgen der beiden.

Dabei werden rund 600 Präparate unter die Linse genommen, die Abstriche von Blut- und Knochenmark zeigen. So kann die Arbeit im Labor realitätsnah simuliert werden, Krankheiten können diagnostiziert und Behandlungen besser auf den Patienten angepasst werden.

Die Nachfrage war für diese Kurse so groß, dass es in diesem Jahr erstmals zwei Grundkurse gibt, die unter der Woche laufen. Daneben gab es wie gewohnt einen Lymphonkurs am ersten Wochenende und den Aufbaukurs am Folgewochenende. Ausgebucht war die Veranstaltung schon im letzen Jahr zu Beginn der Sommerferien.

Die Teilnehmer reisen für diesen Mikroskopierkurs aus ganz Deutschland und über die Landesgrenzen hinaus an. Die weiteste Anfahrt hatten sowohl die Ärzte aus Norditalien und der Schweiz.
Bei dieser großen Nachfrage und Beliebtheit des Kurses werden auch im nächsten Jahr wieder Ärzte die Reise nach Eschweiler antreten, um neues Wissen in Sachen Hämatologie zu erlangen.

Mehr von Aachener Nachrichten