Adventsbasar im Haus Kambach

Adventsbasar : Haus Kambach im Lichterglanz

Nach dem Erfolg des Vorjahres öffnete Haus Kambach am Wochenende erneut seine Pforten für den vorweihnachtlichen Adventsbasar, bei dem Hobbykünstler aus Eschweiler und Umgebung erste feine Geschenkideen für die kommenden Feiertage anboten.

„Es wurde Zeit, dass wir Haus Kambach der Bevölkerung wieder zurückgeben“, erläutert der neue Restaurantleiter Andreas Krott die Runderneuerung des gastronomischen Konzepts, das aus dem ehemaligen Feinschmeckerrestaurant eine Brasserie machen soll.

Den gemeinsam mit den Kinzweiler St.-Blasius-Schützen organisierten Adventsbasar nutzten nicht nur Kinzweiler Bürger, um mal wieder auf Tuchfühlung mit Haus Kambach zu gehen. Dem entsprechend groß war auch der Andrang in der Tenne, wo selbst gestrickte Wollmützen, Holzarbeiten, Schmuck, Kerzen, lustige Schneemänner aus Estrich und praktische Taschen greifbare Vorfreude auf das Weihnachtsfest bereiteten.

Den Innenhof wollen sie im kommenden Jahr noch mehr nutzen, so die Organisatoren Andreas Krott und Michael Müller, seines Zeichens 2. Brudermeister der Kinzweiler Schützen.

Für weihnachtliche Klänge sorgten die Musikschule Eschweiler und der Spielmannszug Walhorn, die stimmungsvolle Beleuchtung des Wasserschlosses sorgte für das passende Ambiente.

(vr)
Mehr von Aachener Nachrichten