1. Lokales
  2. Eschweiler

Berufskolleg Eschweiler: 500 Schüler feiern ihren Abschluss

Berufskolleg Eschweiler : 500 Schüler feiern ihren Abschluss

Die Zahlen sind regelmäßig beeindruckend: Rund 500 Schüler des Berufskollegs Eschweiler erhielten am Freitagabend ihre Abschlusszeugnisse in den unterschiedlichsten Bildungsgängen. Ein triftiger Grund, dies gebührend zu feiern.

Und so wurde Lehrerin und Moderatorin Ela Pütz um kurz nach 18 Uhr freudig und lautstark begrüßt, als sie bei strahlendem Sonnenschein und immer angenehmer werdenden Temperaturen die Bühne auf dem Schulhof betrat, um ein rund einstündiges Programm zu eröffnen, das einen würdigen Auftakt einiger Stunden bildete, die den nun ehemaligen Schülern lange in Erinnerung bleiben dürften.

Schulleiter Thomas Gurdon ermunterte die Absolventen, stolz auf das Geleistete zu sein: „Ihr habt einen Schulabschluss erreicht und damit nicht zuletzt euch selbst bewiesen, was ihr könnt!“ Kurz darauf brach Ana Pelivan mit ihrem beeindruckenden Sologesang das künstlerische Eis, bevor die Bildungsgangbesten auf die Bühne gebeten wurden, um Auszeichnungen entgegenzunehmen.

Ehrungen für Engagement

Der Lehrerchor unter der Leitung von Evi Spennes verbreitete weiteres „Summerfeeling“ auf dem Schulhof. Die folgende „Oscarverleihung“ stellte Schülerinnen und Schüler in den Fokus, die im zu Ende gehenden Schuljahr besonderes Engagement außerhalb des Unterrichts gezeigt haben: Geehrt wurden die Internationale Förderklasse, die im Vorfeld der Abschlussfeier viel zum Gelingen beigetragen hatte, sowie die Schülerinnen Michaela Finken (soziales Engagement) und Saskia Faber (tragende Rolle während der 150-Jahr-Feier des Berufskollegs Eschweiler).

Solosänger Ayden Barem ließ zum Abschluss des Programms wie bereits in den Vorjahren die musikalischen Herzen mit orientalischen Klängen höher schlagen. Kurz darauf führte der Weg die Schüler sowie ihrer Klassenlehrer in die Klassenräume, wo die Zeugnisausgaben erfolgten. Dem offiziellen Teil schlossen sich ungezwungene Feierstunden mit einem DJ von „Life is music“ an.

(ran)