Hürtgenwald: Zu schnell: Motorradfahrer landet in der Leitplanke

Hürtgenwald: Zu schnell: Motorradfahrer landet in der Leitplanke

Ein 24 Jahre alter Motorradfahrer aus Jülich hat am Montagabend unliebsame Bekanntschaft mit der Leitplanke der Bundesstraße 399 gemacht.

Um 18.40 Uhr war er mit seinem sportlichen Hochleistungsmotorrad in die Begrenzung der kurvenreichen und abschüssige Bundesstraße zwischen Großhau und Gey geprallt. Der 24-Jährige musste durch den Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus transportiert werden.

Bei der Polizei gab der Mann zu Protokoll, er sei mit 70 oder 80 Stundenkilometern in der 50er-Zone unterwegs gewesen. In einer Rechtskurve habe er die Kontrolle verloren und sei nach links von der Fahrbahn abgekommen, ehe ihn die Leitplanke unsanft bremste.

Ein in Richtung Großhau fahrender Autofahrer aus Simmerath teilte der Polizei mit, dass ihm der Motorradfahrer auf seiner Fahrspur entgegen gekommen sei. Der Autofahrer habe nach links ausweichen müssen, um einem Frontalcrash mit dem Motorrad zu entgehen. Die Ermittlungen dauern an.

Mehr von Aachener Nachrichten