Woffelsbach: Zeltplatz wird Parkplatz: Camper erhalten die Kündigung

Woffelsbach: Zeltplatz wird Parkplatz: Camper erhalten die Kündigung

Auch im Winter bietet der langgezogene private Campingplatz am Wolfsbacher Weg im Ortszentrum von Woffelsbach ein idyllisches Bild. An kalten Tagen verlieren sich aber nur wenige Mieter in der Anlage, die insgesamt 50 Standplätze bietet. Viele Camper können hier wohl zum letzten Mal ihre Wohnwagen und die angebauten, kleinen gemütlichen Sitzecken im Schnee bestaunen.

Denn einen nächsten Winter wird es für die meisten Camper nicht mehr geben; für andere ist bereits im kommenden Frühjahr Schluss. Das haben sie jetzt Schwarz auf Weiß vom Platzvermieter in die Hand bekommen.

Die Kündigungsschreiben, die besagen, dass der um jeweils ein Jahr stillschweigend fortgeschriebene Vertrag diesmal nicht verlängert wird, sorgt für reichlich Gesprächsstoff auf dem Platz. Näher begründet wird die Kündigung nicht; nur soviel erfahren die Mieter: Bis zum 31. März 2010 soll der Platz nach rund 35-jähriger Existenz komplett geräumt sein.

Dann wird die Gemeinde Simmerath neuer Eigentümer des Grundstückes, die die Gelegenheit ergriff, das begehrte Grundstück im Innenbereich von Woffelsbach zu erwerben. Im Zuge der touristischen Aufwertung des Ortes („Neue Mitte”) möchte die Gemeinde in einem ersten Schritt auf der Fläche etwa 120 Parkplätze schaffen. Dafür ist etwa die Hälfte des Grundstückes erforderlich.

Das Ende des Campingplatzes ist also gekommen, und in der Szene weiß man schon Bescheid. An fast allen Anlagen hängen Zettel von Interessenten, die am Kauf von Wohnwagen interessiert sind. „Die Aasgeier sind schon da”, zischt Klaus-Reiner Hoffmann aus Aachen, der seit 14 Jahren auf dem Platz ist und hier seinen Traum von der Sommerfrische in Woffelsbach verwirklicht hat.

Mehr von Aachener Nachrichten