Roetgen: Zauberhafte Show zur Rettung der Eisberge

Roetgen: Zauberhafte Show zur Rettung der Eisberge

Am Samstag, 10. und Sonntag, 11. September, endet das Kulturfestival 2011 der Städteregion Aachen mit der Aufführung des Stücks „Elefanten vergessen nie”.

Es handelt sich bei dem Stück um eine poetisch-komödiantische Geschichte über Mensch und Tier im Zeitalter globaler Erwärmung und schmelzender Pole im Treibhaus Erde.

Es gibt noch Restkarten

In der Gemeindeverwaltung Roetgen gibt es noch kostenlose Restkarten für die Veranstaltung. Am 10. September geht es um 18.30 Uhr im Roetgener Bürgersaal los, einen Tag später am selben Ort um 16 Uhr.

Zur Geschichte des Stückes: Der weiße Clown vom großen „Zirkus Nord”, Mr. Herb van North, erscheint als glänzender Beamter am großen runden Tisch, um mit August Malimbo vom kleinen „Zirkus Süd” zu verhandeln.

Er möchte dessen großen, weißen Elefanten kaufen, um ihn in seiner großartigen „Zaubershow zur Rettung der Eisberge” verschwinden zu lassen. Trotz großer Verständigungsschwierigkeiten gelingt es den Beiden, mittels skurriler Spiele und Verhandlungen ihre Meinungen und Schätze wie Eisbär, Pinguin, Affe und Nashorn gegen Schneehasen zu tauschen.

Allerdings wird das Gespräch immer hitziger, sodass sogar ein Feuer ausbricht und die Erdplatte plötzlich in Flammen steht. „Ha!”, ruft Malimbo: „Der Eisbär rutscht nach Afrika... ! ”

Von der Unesco ausgezeichnet

Die Theatergruppe Pyromantiker Berlin und das Thalia Theater in Halle sind von der Unesco für ihr Projekt „Elefanten vergessen nie” ausgezeichnet worden. Die Aufführung durfte 2009/2010 den Titel „Offizielles Projekt der UN-Weltdekade” tragen. Die Vereinten Nationen hatten für 2005-2014 die Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung” ausgerufen.

Das Stück richtet sich an Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren, aber auch Familien und Schulklassen sowie Kinder im Vorschulalter. Es gibt, wie erwähnt, noch kostenfreie Restkarten.

Interessenten können sich unter der Rufnummer 02471/1843 bei der Gemeinde Roetgen melden.

Mit dem Theaterstück geht das städteregionale Kulturfestival zu Ende. Das inzwischen 7. Festival startete am 2. Juni in Simmerath („Don Quixotte”) und lockte die Besucher zu insgesamt 14 Veranstaltungen von Lesung über Musik bis Artistik in einzelne Orte der Städteregion.

Mehr von Aachener Nachrichten