1. Lokales
  2. Eifel

Schmidt: Wo der „Boss” so drohend röhrt

Schmidt : Wo der „Boss” so drohend röhrt

Der Wildpark in Schmidt ist ein lohnendes Ziel für einen Herbstspaziergang. Zur Zeit bieten die Hirsche den Besuchern ein Extra-Schauspiel, man kann schon vom weitem ihr uriges Röhren hören, denn die Brunftzeit hat begonnen.

eiVle erseBuch levreiewn am ntibeesl rektdi hnerit mde gngEina am ttdw,relogtRia nned ehri beeitt chsi henni ine ulsecrdosiklnve :dilB eDr crz,hhliPats nei rdge„aurne erE”n8d-1 trhu ishc mitennti eisnre hüehrkHisc uas, metitn auf dre Weies im oeenisnhcSnn hat asd Reldu chis od.lbalaesineegsdneSr ine ueebenlrNhb fuhtatacu riete(we drie secHhri itm pemstimnoa eiGewh nfniedeb chsi bhneralin esd ,oRg)wdsttatierl its es tim rde heuR eo:birv naDn ebrteh ishc rde „so,B”s sßttö ensi enderhosd Rnreöh usa nud agvejrt nde tnerh.nKeanot Er ilnlae ardf sda teug nduzeDt mnaDe c,beegnkül mtdia sit re tcfieihhocflsn so fgb,hceätist assd er iertmtun eeinn rtceh demnü rncikEdu c.ahmt eftfeGön sti rde pdkiraWl jniheagrgzä an anell gaTne ovn 0.93 bis 0810. rhU asiEns(l sib 71 r.U)h