1. Lokales
  2. Eifel

Wenn der Nikolaus über den Eiserbachsee kommt

Weihnachtsmarkt in Rurberg : Märchenhafte Stimmung am See

Auch in diesem Jahr verfolgten am Samstag mit Einbruch der Dunkelheit viele leuchtende Kinderaugen am Eiserbachsee in Rurberg, wie der Nikolaus zu ergreifenden Klängen der Peer-Gynt-Suite von Edvard Grieg mit einem beleuchteten Boot über die Wellen des Gewässers langsam auf das Ufer zusteuerte.

Dieses Schauspiel setzt alljährlich auch Erwachsene in spontane Weihnachtsstimmung, womit der 23. Rurberger Weihnachtsmarkt dann würdevoll und mit großem Besucherandrang eröffnet war.

Hans Muff (Florian Harth), der den Kahn per Elektromotor steuerte, brachte das Boot gewohnt sicher ans Ufer, von wo aus es dann mit den faszinierten Pänz und ihren Eltern angeführt von zwei Fackelträgern mit dem Nikolaus zur Bühne ging. In der Rolle des Nikolaus dabei wie gewohnt Wolfgang Harth, der Dank jahrelanger Routine dieses Zeremoniell am Rursee wie kein Zweiter beherrscht. Zuvor hatte Ulla Harth den vielen anwesenden Kindern und Erwachsenen die Geschichte vom kleinen Fuchs vorgelesen, der aus dem Kermeter und über den Honigberg gelaufen war, weil er vom Rurberger Weihnachtsmarkt angelockt worden war. Die Besucher strömten anschließend über den Weihnachtsmarkt, um sich die zahlreichen Angebote an den Buden anzuschauen. Alle Buden baut der Förderverein Rurberger Weihnachtsmarkt in Eigenregie auf. Dabei ist das Angebot groß. Geschenkartikel, Modeschmuck, Holzspielzeug und vieles mehr gibt es zu bestaunen. Daneben gibt es ein Rundum-Angebot für das leibliche Wohl. Reibekuchen, Waffeln, Printen, Jagertee und natürlich Glühwein stehen zur Auswahl.

Zwischen den schmucken Holzhäusern ist zudem reichlich Platz, so dass einem geselligen Plausch der Besucher nichts im Wege steht. Ein Besuch lohnt sich, Parkplätze für PKW und Busse sind reichlich vorhanden. Außerdem ist direkt neben dem Weihnachtsmarkt die Bushaltestelle des öffentlichen Nahverkehrs. An den Adventssamstagen werden zusätzliche Fahrten um 19.55 Uhr in Richtung Simmerath/Bushof angeboten. An den kommenden beiden Adventswochenenden öffnet der Markt samstags um 14 Uhr und sonntags um 11 Uhr. An allen Tagen kommt natürlich der Nikolaus mit dem Boot über den Eiserbachsee gefahren, um dann auf dem Markt jedem Kind wieder eine Überraschung zu überreichen.  (ho)