Nordeifel: Weniger Menschen ohne Arbeit

Nordeifel: Weniger Menschen ohne Arbeit

Die Arbeitslosigkeit ist von Oktober auf November um 9 auf 632 Personen gestiegen. Das waren 78 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im November 3,4 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 3,8 Prozent.

Dabei meldeten sich 132 Personen (neu oder erneut) arbeitslos. Das sind 14 Personen weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 127 Personen ihre Arbeitslosigkeit (—8). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 1522 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 65 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 1648 Abmeldungen von Arbeitslosen (+71).

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im November um 22 Stellen auf 354 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 140 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im November 64 neue Arbeitsstellen, 10 mehr als vor einem Jahr.

Seit Januar gingen 717 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 125.

Die Arbeitslosigkeit hat sich im Rechtskreis SGBIII von Oktober auf November um 6 auf 338 Personen verringert. Das waren 45 Arbeitslose weniger als im Vorjahresmonat. Die anteilige SGBIII-Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonenbetrug im November 1,8 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 2,0 Prozent.

Dabei meldeten sich 75 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 22 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten gegenüber dem Vorjahr unverändert 76 Personen ihre Arbeitslosigkeit. Seit Beginn des Jahres gab es 969 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 86 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem stehen 994 Abmeldungen von Arbeitslosen gegenüber (—4).

Die Arbeitslosigkeit ist im Rechtskreis SGBII von Oktober auf November um 15 auf 294 Personen gestiegen. Das waren 33 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die anteilige SGBII-Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im November 1,6 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 1,7 Prozent. Dabei meldeten sich 57 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 8 mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 51 Personen ihre Arbeitslosigkeit, 8 weniger als vor einem Jahr.

Seit Beginn des Jahres gab es 553 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Plus von 21 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem stehen 654 Abmeldungen von Arbeitslosen gegenüber .