1. Lokales
  2. Eifel

Zeitumstellung: Warnung vor erhöhter Wildunfallgefahr in der Nordeifel

Zeitumstellung : Warnung vor erhöhter Wildunfallgefahr in der Nordeifel

Die Zeitumstellung führt zu einer erhöhten Wildunfallgefahr. Natur und Tiere richten ihren ganzen Lebenszyklus und ihre Entwicklung in allen Jahreszeiten dem Hell-Dunkel-Rhythmus nach aus.

Schon die in diesem Jahr wieder früh begonnene Vegetationsphase zieht Wildtiere vom Wald gerne in die Wiesen. Durch die Sommerzeit setzt der Berufsverkehr jetzt früher ein und birgt somit erhöhte Gefahren für die Tiere, die gerne in der Dämmerung auch Straßen überqueren. Dies ist vor allem im ländlichen Raum von Bedeutung.

Der Stolberger Jagdaufseher Bernd Roggenkamp bitte daher, in den nächsten Tagen und Wochen umsichtiger zu fahren, bis sich hier ein Gewöhnungseffekt eingestellt hat. Eine große Bitte: Wildunfälle müssen unbedingt gemeldet werden – oft sind die Tiere nicht direkt verendet und müssen deshalb gesucht und dann erlöst werden.