Eicherscheid: Warnbaken am Kindergarten Eicherscheid schon dreimal erneuert

Eicherscheid: Warnbaken am Kindergarten Eicherscheid schon dreimal erneuert

Ausdrücklich von den Bürgern gelobt wurde die Gemeinde Simmerath, nachdem sie sich vor etwa einem halben Jahr am Kindergarten Eicherscheid eine Regelung hatte einfallen lassen, die für mehr Sicherheit sorgte, insbesondere dann, wenn die Kinder gebracht und abgeholt werden.

Zwei gelb markierte geschützte Flächen auf beiden Seiten der viel befahrenen Ortsdurchfahrt wurden durch zwei rot-weiße Warnbaken kenntlich gemacht. Die zum Teil unübersichtliche Situation an dieser Stelle verbesserte sich danach eindeutig.

Doch da man es bekanntlich nicht allen recht machen kann, erwiesen sich sich beiden Warnbaken auch als Angriffsfläche. In dieser Woche erneuerte der Simmerather Bauhof innerhalb von nur sechs Monaten nun bereits zum dritten Mal die Warnken, nachdem sie zum dritten Mal entwendet wurden.

Offenbar handelt es sich nach Erkenntnissen des Ordnungsamtes um eine gezielte Aktion. Als der Bauhof seinerzeit die Bodenhülsen in die Fahrbahn einsetzte, um am folgenden Tag die Baken zu montieren, waren die Halterungen über Nacht mit Beton verfüllt worden.

Auch wenn nach Auskunft aller Beteiligten die neue Beschilderung und Markierung eindeutig eine Verbesserung der Situation am Kindergarten bewirkt und für eine spürbare Tempo-Reduzierung gesorgt hat, wurden die Warnbaken danach mehrfach entfernt - und das übrigens nicht mit Gewalt sondern fachgerecht mit Hilfe von Werkzeug.

Das Ordnungsamt bittet die Bevölkerung jetzt um Mithilfe und Beobachtung, um in Zukunft weitere Attacken auf die Schilder abzuwehren, denn immerhin kostet die Erneuerung unter Einrechnung der Arbeitszeit den Steuerzahler jeweils 300 Euro.

Mehr von Aachener Nachrichten