CDU Rohren: Waltraud Haake wird kürzer treten

CDU Rohren : Waltraud Haake wird kürzer treten

Vorsitzender Ralf Kirch eröffnete die Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbands Rohren vor nahezu der Hälfte aller Mitglieder. Ortsvorsteherin Waltraud Haake gab einen Bericht zur Situation im Ort ab. Es mache keinen Sinn, dem Verlust des Wintersportzentrums und anderer Einrichtungen nachzutrauern.

Trotz rückläufigen Angebots im Freizeitbereich zögen vermehrt junge Leute nach Rohren. Das neu erschlossene Baugebiet müsse bald erweitert werden. Der Ortsverband beabsichtige, für die Bereiche Lommersgasse, Riehelskuhl und Branderheld eine Tempo-30-Zone zu beantragen, da dort viele junge Familien mit Kindern wohnen. Durch die Schließung des Skihangs sei kein Spielplatz mehr in der Ortslage vorhanden. Ein Spielplatz auf der Ökowiese sei wünschenswert. Im Straßenbau müsse etwas getan werden. Instandsetzungen seien im Bereich Markstockstraße und Pöhlchen dringend geboten. Waltraud Haake möchte nach Ablauf der Legislaturperiode des Stadtrats kommunalpolitisch kürzer treten.

Bürgermeisterin Margareta Ritter berichtete über den Stand des Baugebietes Branderheld. Die Nachfrage nach Bauland sei unvermindert groß. Durch die steigenden Geburtenzahlen sei der Kindergarten bis auf weiteres gesichert. Micha Kreitz berichtete aus der Ratsarbeit dass Geräte für Geschwindigkeitsmessungen angeschafft worden seien. Das Bestattungswesen sei in Rohren in neue Trägerschaft übergegangen. Wander- und Radwege sollen ausgebaut werden.

Anregungen der Mitglieder

Von den Mitgliedern gab es noch Anregungen. Bruno Gerhards schlug vor, den Rundwanderweg vom Kirchrott zum Kluckweg wieder zu öffnen. Peter Josef Strauch regte an, die Wege zu den neuen Windrädern nachzubessern. Manfred Dunkel sah in der möglichen Norma-Ansiedlung in Höfen einen Gewinn. Den möglichen weiteren Glasfaserausbau im Ort begrüßten die Mitglieder.

Ralf Kirch bleibt Vorsitzender, sein Vertreter Benno Dederichs. Die Aufgaben des Geschäftsführers, Protokollführers und Mitgliederbeauftragten sind bei Maik Gabbert gebündelt. Er wird auch eine Aufgabe als sachkundiger Bürger im Monschauer Rat übernehmen. Als Beisitzer gehören zum Vorstand Hermann Josef Claahsen, Manfred Dunkel, Bruno Gerhards, Helmut Schophoven und Peter Josef Strauch.

(fm)
Mehr von Aachener Nachrichten