Eifel: Wallfahrt nach Heimbach

Eifel : Wallfahrt nach Heimbach

Traditionell stehen für Simmeraths Gemeinschaft (GdG) der Gemeinden im August und September Wallfahrten an. Nachdem man sich am Sonntag, 12. August, nach Kevelaer aufgemacht hatte, heißt es drei Wochen später für Pilgerwillige aus Simmerath, Rollesbroich, Strauch und Eicherscheid am 1. September, früh aufzustehen.

An den Kirchen der einzelnen Orte trifft man sich, um sich nach Gebet und Kerzenopfer zur traditionellen Wallfahrt nach Heimbach aufzumachen. Während die Simmerather und Eicherscheider Pilger einen Teil der Strecke von Woffelsbach bis Schwammenauel mit dem Schiff über den Rursee zurücklegen, machen sich die Rollesbroicher und Straucher per Pedes gemeinsam auf den rund 18 Kilometer langen Pilgerweg zum Gnadenbild der Muttergottes in Heimbach.

Simmerather und Eicherscheider Pilger treffen sich um 6.30 Uhr an der Simmerather Kirche. Weitere Infos: www.katholisch-in-simmerath.de.

(ho)
Mehr von Aachener Nachrichten