Vorschau: SV Rhenania Würselen/Euchen – TV Konzen

SV Rhenania Würselen/Euchen gegen TV Konzen : Mit gutem Gefühl ins Nachholspiel

Als sich schon alle Beteiligten der Partie zwischen dem TV Konzen und dem SV St. Jöris mit einem Unentschieden abgefunden hatten, entschied Christian Stollenwerk mit seinem Treffer in der 89. Minute dann doch noch das Spiel zugunsten des TV.

Zuvor musste Konzens Trainer Stefan Carl mit ansehen, wie seine Mannschaft trotz zweimaliger Führung durch Dennis Müller und Ade Allgaier jeweils den Ausgleich der Gäste durch Kevin-Marius Gulba und Christian Bittins hinnehmen musste.

„Es hat mich mächtig gewurmt, dass schon zwei Minuten nach dem Treffer von Dennis Müller die Gäste den Ausgleich erzielen konnten. Es war ein offenes Spiel, in dem sich keines der beiden Teams versteckte. Die Gäste haben sich hier am Sportpark als technisch versierte Mannschaft vorgestellt. Erst in der letzten halben Stunde der Begegnung konnten wir uns ein Übergewicht erarbeiten. Einige gute Torchancen wurden in diesem Zeitraum nicht genutzt. Als ich mich schon mit dem Teilerfolg abgefunden hatte, führte ein schöner Spielzug zum Siegtreffer. Aufgrund des Verlaufs der zweiten Halbzeit möchte ich den Sieg als gerecht bezeichnen“, betonte der Trainer des TV Konzen.

Für den TV Konzen steht am Donnerstag, 13. Dezember, um 19.30 Uhr die Nachholpartie beim SV Rhenania Würselen/Euchen auf dem Programm. „Über den Gegner ist mir lediglich bekannt, dass er über einen großen Kader verfügt und dabei schon eine Reihe von Akteuren eingesetzt hat. Für uns dürfte genügend Warnung sein, dass Würselen/Euchen Teilerfolge über die Spitzenteams aus Weiden und Stolberg erringen konnte. Die Mannschaft ist aufgrund des spielfreien Wochenendes und zweier Spielausfälle nun schon seit drei Wochen ohne Spielpraxis, was sich für uns vielleicht als Vorteil erweisen könnte.

Es ist unser letztes Auswärtsspiel in der Hinrunde, und es wird meiner Meinung nach noch einmal Zeit, einen Auswärtssieg einzufahren. Vielleicht kann die Truppe mir diesen Wunsch erfüllen“, sagte Carl, der einen möglichen Erfolg über Würselen/Euchen als zusätzlichen Schub vor dem anstehenden Lokalderby am kommenden Sonntag gegen den TuS Lammersdorf ansieht.

(ame)
Mehr von Aachener Nachrichten