1. Lokales
  2. Eifel

Vom DRK Monschau: Vielfache Blutspender geehrt

Vom DRK Monschau : Vielfache Blutspender geehrt

Der Ortsverein Monschau des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ehrte in einem feierlichen Rahmen seine Vielfach-Blutspender.

Hierzu hatte der Ortsverein in die Eicherscheider Tenne eingeladen, wo der Vorsitzende des Ortsvereins, Helmut Etschenberg, 37 Vielfachspender ehrte, die insgesamt 550 Mal ihren wertvollen Lebenssaft gespendet hatten.

Auch Monschaus Bürgermeisterin Margareta Ritter und Simmeraths Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns waren in der Tenne erschienen, um ihren Respekt gegenüber den Blutspendern zum Ausdruck zu bringen. Hermanns hob den hohen Stellenwert des Blutspendens hervor und machte darauf aufmerksam, dass der hohe Bedarf an Blut auch eine Folge des medizinischen Fortschritts sei. Viele Operationen, Transplantationen und die Behandlung von Patienten mit bösartigen Tumoren sind nur dank moderner Transfusionsmedizin möglich geworden. Leider habe vielerorts auch die Bereitschaft zum Blutspenden abgenommen.

Edith Meyer vom DRK bedankte sich bei Heinz Kreitz und Leo Förster aus Konzen sowie Karin Hermanns aus Simmerath, die viele Jahre bei den Blutspendeterminen für das DRK im Einsatz waren.

Bevor die Feierstunde mit einem gemeinsamen Essen ausklang, wurden im festlichen Ambiente der Tenne die Blutspender geehrt. Spitzenreiter war dabei Theo Schmitz der 175 unentgeltliche Blutspenden leistete. Gerhard Braun und Mario Lennartz überließen 125 Mal und Marion Pleus sowie Kurt Karst, Stefan Haas und Robert Breuer 100 Mal ihren wertvollen Lebenssaft dem DRK.

75 Blutspenden leisteten Melanie Flachs, Petra Krings, Christoph Schmitz, Christoph Huppertz, Harald Schulz und Wilhelm Siebertz. Für 50 Blutspenden wurden Marlene Wirtz, Anja Weckmann, Axel Karbig, Udo Schmitz, Holger David, Petra Bergs und Doris Läufer geehrt. 25 Blutspenden leisteten: Niklas Jansen, Helga Hermanns, Hannelore Thomas, Arthur Keischgens, Stefan Honert, Stefan Völl, Birgit Heck-Watjes, Leonore Kiefer, Karsten Jacobs, Renate Genter, Silke Sieberath, Fritz Kessel, Martina Jansen, Diana Wirtz und Bernd Goffart.

(ho)