Imgenbroich: Vier Glascontainer am Himo abgebrannt

Imgenbroich: Vier Glascontainer am Himo abgebrannt

Die Flaschen sind verformt und von den Containern sind nur noch die Eisenstangen zu erkennen. Dass sich die Glascontainer am Imgenbroicher Himo von selbst entzündet haben, schließt Ordnungsamtsleiter Vinzenz Klein aus.

In der Nacht von Freitag auf Samstag musste die Feuerwehr ausrücken, um vier brennende Glascontainer am Himo zu löschen. Von einem ist noch ein Teil der Kunsstoffhülle erhalten, die anderen sind restlos geschmolzen.

Keine zwei Tage später haben Anwohner schon weitere Flaschen, Porzellan und Kartons auf dem Schutt abgestellt. „Das kann ich einfach nicht verstehen”, kommentiert Klein. Das zuständige Unternehmen Alba wird heute neue Container aufstellen.

Mehr von Aachener Nachrichten