Versammlung des Eifelvereins Vossenack

Versammlung des Eifelvereins Vossenack : Neues Familienprogramm und neuer Ehrenvorsitzender

Anlässlich seiner Mitgliederversammlung stellte der Eifelverein Vossenack sein diesjähriges Familienprogramm vor.

Höhepunkte des  Programms für Familien mit Vor- und Grundschulkindern sind der Bau eines Insektenhotels, eine Schnitzeljagd und eine Nachtwanderung.

Interessenten können sich an den Familien- und Jugendwart der Ortsgruppe, Norbert Unterberger, wenden. Ein Flyer kann per E-Mail an info@eifelverein-vossenack.de angefordert werden.

Eingangs der Versammlung ließ Vorsitzender Peter Gasper die Ereignisse des vergangenen Jahres Revue passieren: Die Schutzhütte „Untere Hardt“ wurde renoviert und die Info-Tafeln am Historischen Wanderweg erneuert. Die Brücke über die Kall oberhalb der Mestrenger Mühle musste abgerissen werden, und das Wandererkreuz an der ehemaligen Kläranlage wurde von einem Ast buchstäblich erschlagen.

Wanderwartin Margret Unterberger ergänzte mit einem Überblick über das vergangene Wanderjahr und stellte den Wanderplan 2019 vor, der Ganz- und Halbtagswanderungen, Feierabend- und Frauenwanderungen, Ausflüge nach Köln und mit dem Fahrrad enthält.

Ein Höhepunkt der Versammlung war die Wahl von Georg Dülks zum Ehrenvorsitzenden. Über zwölf Jahre hatte er die Ortsgruppe geleitet, bevor er im vergangenen Jahr von Peter Gasper abgelöst wurde. Weitere Ehrungen schlossen sich an, die fleißigsten Wanderer erhielten ein Buchgeschenk. Karl-Heinz Hallmanns wurde für 25-jährige Treue geehrt.

Peter Gasper dankte den ausscheidenden Funktionsträgern, Seniorenwart Dieter Rosin und Wanderführer Hans-Jürgen Bürger, für deren Engagement. Nach wie vor werden ein Pressewart und ein Kulturwart gesucht. Eine Neustrukturierung des Vorstandes durch Beisitzer soll eine höhere Flexibilität bringen.

Die gut besuchte Veranstaltung wurde abgerundet mit einem Bildervortrag von Dieter Rosin zum Thema Baum.

Mehr von Aachener Nachrichten