Lammersdorf: Verkehrschaos in Lammersdorf nach Vollsperrung der B266

Lammersdorf : Verkehrschaos in Lammersdorf nach Vollsperrung der B266

Wie zu erwarten war, setzte zu Wochenbeginn mit der Einrichtung der Baustelle am Lammersdorfer Berg (B266) ein kleines Verkehrschaos ein. Trotz weitreichender Ausschilderung mit ausgewiesenen Umleitungshinweisen zur Vollsperrung der Bergstraße war offensichtlich vor allem der Durchgangs- und Ausflugsverkehr bei der Informationsaufnahme überfordert.

Der letzte Hinweis zur Vollsperrung wurde in der Ortsmitte am Otto-Junker-Platz am Straßenschnittpunkt Kirchstraße/ Im Pohl von der ausführenden Baufirma angebracht. Neben einem kleinen Absperrgitter befindet sich hier der Hinweis, dass eine Zufahrt zur Tankstelle zwar frei sei, aber in 800 Metern keine Durchfahrt mehr möglich ist.

Das wird offensichtlich von vielen Autofahrern nicht zur Kenntnis genommen, und man wundert sich dann, dass es am Beginn der Vollsperrung am Abzweig der Straße Auf dem Dresch nicht mehr weitergeht. Hier staut sich dann der Verkehr, und es sind gewagte Wendemanöver von Autos, Motorrädern, Bussen und Lkw zu beobachten.

Teilweise quetschen sich diese aber auch in die Zufahrt Auf dem Dresch, um zum Ausgangspunkt in der Dorfmitte zurückzukehren.

Vor allem für den Durchgangs- und Ausflugsverkehr wäre es sinnvoll, in der Ortsmitte von Lammersdorf eine noch deutlichere Beschilderung dahingehend anzubringen, dass es in Richtung Rursee hier nicht weitergeht und der ausgeschilderten Umleitung über Konzen zu folgen ist.

(ho)
Mehr von Aachener Nachrichten