Nordeifel: Vennbahn-Weg: Der zweite Bauabschnitt wird zum Ausflugsziel

Nordeifel: Vennbahn-Weg: Der zweite Bauabschnitt wird zum Ausflugsziel

Derzeit laufen die Arbeiten am zweiten Bauabschnitt des Vennbahnradweges zwischen Lammersdorf und Kalterherberg auf Hochtouren. Die Eifeler Bevölkerung verfolgt den Fortgang der Bauarbeiten mit großem Interesse. Schon jetzt lässt sich sagen, dass der Radweg auf der früheren Vennbahntrasse eine Erfolgsgeschichte werden wird.

Komplett asphaltiert ist bereits der erste Bauabschnitt zwischen Roetgen und Lammersdorf, und entsprechend intensiv ist auch die Frequentierung dieses Teilstücks mit seiner leichten, angenehmen Steigung.

Doch vorerst ist Feierabend für die Radfahrer, wenn sie am Bahnhof in Lammersdorf angekommen sind, denn der zweite Bauabschnitt zwischen Lammersdorf und Kalterherberg ist derzeit noch eine Großbaustelle. Hier liegen zum Teil noch Schotterberge, Baumaschinen stehen im Weg und auch sonst ist dieser wunderschöne Abschnitt, der vielfach durch das Vennrandgebiet führt und der Bahn einst ihren Namen gab, noch längst nicht fertig. Einige Teilstücke sind allerdings schon befahrbar, und die erwartungsfrohen Zweiradfahrer machen reichlich Gebrauch davon.

Auch am „Vatertag” entwickelte sich Baustelle zu einem Ausflugsziel ersten Ranges - sehr zum Unwillen der Städteregion, die die Bürger ausdrücklich noch um etwas Geduld bittet. Die Städteregion weist ausdrücklich darauf hin, dass dieser Teil noch nicht für den Verkehr freigegeben ist. Während der laufenden Bauarbeiten dürfe der Weg aus Sicherheitsgründen weder zu Fuß, noch mit dem Rad benutzt werden, heißt es in einer Mitteilung. Dies gelte auch für Sonn- und Feiertage.

Ende Juni fertig

Der Bau des Ravel-Radweges im zweiten Bauabschnitt zwischen Lammersdorf und Kalterherberg geht zügig voran; vom Bahnhof Konzen in Richtung Mützenich ist bereits mit mit den Asphaltarbeiten begonnen. Es ist vorgesehen, den gesamten Abschnitt bis Ende Juni fertig zu stellen.

Noch aber herrsche auf dem gesamten Vennbahnradweg von Lammersdorf bis Kalterherberg Baustellenbetrieb. „Der Weg ist an keiner Stelle abschließend fertig gestellt und nicht für den Verkehr freigegeben. Im Baustellenbereich trifft man immer wieder auf Baugeräte und Lkw, die eine Gefährdung darstellen,” so Pressesprecher Detlef Funken.

Daher dürfe der Vennbahnweg bis zum Abschluss der Bauarbeiten von Lammersdorf bis Kalterherberg weder zu Fuß noch mit dem Fahrrad oder anderen Fahrzeugen benutzt werden.

Mehr von Aachener Nachrichten