1. Lokales
  2. Eifel

Roetgen: Vandalismus mit einem Drall zur rechten Szene

Kostenpflichtiger Inhalt: Roetgen : Vandalismus mit einem Drall zur rechten Szene

Vandalismus und rechte Szene, blinde Zerstörungswut und Hakenkreuzschmierereien, da möchten viele am liebsten wegschauen. Das ist nicht gut fürs Image und passt so gar nicht zum „Tor zur Eifel” und zum „Dorf der Millionäre”.

uchaegseWn tghe rbae tnihc em,hr iwle asd ßaM erd tguZrsröen baenÜrhd .tnmim So tamch scih ednn Rsnetgeo eBmeüertigrrs eanrMdf iEs afu end lwesnceihhrceb Weg erd cfhrUgsnuhecnrsoa dun nnrhubz,segdecegnaS cahu ennw er asu enresi anccukhnibelgeil tslkaRigiteo nkeein Hleh a.eDmhtcr Uzrtntuegsntü erd oRgreeten tork,Pliie treeiw eTeil red ölurgBenkve und rde Pilezio nank er srhice ie,sn hwol snis,dew assd swEninnnrtienkge liaenl ide t,aeC”„hno iwe iEs eis etnnn, ichtn ruz nsoäR rgbnnei fedtrü. Es:i ei„D Peizilo its orv r,tO dsa gmnauOrnstd tsi rov Otr, eid reniterkwoterS sit adeußrn. ieD erend cuha itm ned .euL.tne”. iMt dne Ltuee edr,en sit ieen cSh,ae esi imt ned oWetrn eerh,ciern eein e.draen