1. Lokales
  2. Eifel

Kesternich/Remagen: Unterwegs mit der Bimmelbahn

Kesternich/Remagen : Unterwegs mit der Bimmelbahn

Der Jahresausflug der Kesternicher Seniorenspielgruppe ist mit der Höhepunkt im Jahresgeschehen. In diesem Jahr ging es einmal nicht an den Rursee, sondern nach Remagen zu einer Straußenfarm.

Die Mitreisenden versammelten sich an der Pfarrkirche in Kesternich und starteten um 10 Uhr pünktlich in Richtung Remagen. Die Gruppe bestand aus 33 Mitreisenden, die direkt der Spielergruppe „Altennachmittag“ angehören und 17 anderen Mitreisenden. Die Reiseleitung übernahm Gregor Keischgens aus Kesternich, der zunächst die Anwesenden freundlich begrüßte und den Ablauf der Reise darstellte. Weiterhin trug er die Chronik der Straußenfarm Maria Bell-Becher vor. Am 20. Mai dieses Jahres eröffnete Maria Bell-Becher ein Straußenmuseum, anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Straußenfarm.

Gegen 12 Uhr wurde der Zielort Remagen-Gemarkenhof erreicht. Nach dem köstlichen Mittagessen begaben sich die Mitreisenden in Richtung Straußenbesichtigung. Gegen 13.45 Uhr fuhr man bei allerschönstem Wetter etwa 90 Minuten durch die Wildnis mit einer Bimmelbahn, die zu den Straußen führte. Wer wollte, konnte die Strauße aus nächster Nähe betrachten. Die Besichtigung wurde durch einen Mitarbeiter der Straußenfarm begleitet, der interessante Informationen zu den Tieren bereithielt.

Den Abschluss des Tages verbrachte man im Café der Straußenfarm, wo es leckeren Kuchen gab. Wohlgelaunt traten die Mitreisenden am späten Nachmittag die Heimreise an und pünktlich um 18 Uhr war man zurück an der Kirche in Kesternich.

Die Seniorenspielgruppe bedankte sich bei dem Reiseunternehmen Dardenne und dem „liebenswerten Fahrer“. „Es war ein wunderschöner und geselliger Tag, insbesondere auch Bekanntschaft mit den Leuten zu machen, die dem Seniorennachmittag Kesternich nicht so verbunden sind.“