Imgenbroich: Überweg für Imgenbroich kommt

Imgenbroich: Überweg für Imgenbroich kommt

Was lange währt, wird endlich gut. Die Anlegung eines zweiten Fußgängerüberweges im Ortszentrum Imgenbroich in Höhe des Kaisersaales steht kurz bevor. Im Ausschuss für Dorfentwicklung und Verkehr berichtete die Verwaltung jetzt über das Vorhaben auf der B258.

Erstmals wurde im Frühjahr 2003 vom damaligen sachkundigen Bürger Alfons Kriebs ein Fußgängerüberweg beantragt. Diesem wurde in der späteren Verkehrsbesprechung nicht zugestimmt, da zwischen zwei Fußgängerüberwegen ein Mindestabstand von 200 Metern vorhanden sein muss.

Es folgten dann gleich lautende Anträge der SPD und CDU, doch erst im Januar 2008 konnte von allen beteiligten Behörden nach langwieriger Überzeugungsarbeit Einverständnis erzielt werden.

Doch statt eines einfachen Fußgängerüberweges kommt nun sogar eine Bedarfsampel. Die Planung des Fußgängerüberweges mit Lichtsignalanlage gestaltete sich sehr schwierig, da sich in diesem Bereich mehrere private Ein- und Ausfahrten befanden. Weiterhin waren Grundstücksverhandlungen erforderlich. Die Ausschreibung soll in Kürze erfolgen.

Mehr von Aachener Nachrichten