1. Lokales
  2. Eifel

Ü90-Treff des Heimatvereins Konzen

Ü90-Treff des Heimatvereins Konzen : 927 Lebensjahre an einem Tisch

Der Geschäftsführer des Heimatvereins Konzen, Holger Krings, hatte wieder zum traditionellen Treff der Über-90-Jährigen in die Gaststätte „Achim und Elke“ eingeladen. Das Treffen fand nun schon zum 22. Male statt.

23 Bürger aus Konzen gehören zu den Über-90-Jährigen, darunter auch einige, die inzwischen im Altersheim oder auswärts leben. Zehn Senioren konnten dieser Einladung schließlich folgen, so dass 927 Lebensjahre am Kaffeetisch saßen und von der Beisitzerin Michaela Huppertz betreut wurden.

Vorsitzender Manfred Huppertz begrüßte die fünf Damen und fünf Herren, wobei er herausstellte, dass dieser Club offensichtlich keine Nachwuchssorgen habe, weil es immer mehr Leute schaffen würden, dieses hohe Alter zu erreichen. Bei guter Bewirtung erzählte man dann von den alten Zeiten. Man erinnerte sich an die schwere tägliche Arbeit, insbesondere in der Landwirtschaft. An Urlaub konnte keiner denken, weil zuerst der landwirtschaftliche Nebenerwerb geleistet werden musste.

Auch eine Neubürgerin war der Einladung gefolgt und stellte fest, dass die Menschen in Konzen sehr freundlich sind, weil sie auf der Straße immer gegrüßt wird – und das sogar von Kindern, die sie nicht kennt. Besonders interessant war, dass von den fünf anwesenden Männern noch alle Auto fahren, einige jedoch nur bei Tageslicht. Einig waren sich alle, dass man sich glücklich schätzen könne, in der heutigen Zeit leben zu dürfen, weil es auf diesem Flecken Erde noch nie eine so lange Friedens- und Wohlstandzeit gegeben habe. Wenn heute Unzufriedenheit herrsche, dann auf einem hohen Niveau.

Bilder von alten Familien, Hochzeiten und markanten Konzener Persönlichkeiten, wie „Höaf Pitt“ oder „Scheelches Tiin“, frischten die Erinnerungen wieder auf und ließen eine lebendige Stimmung in dieser Runde aufkommen. Nach etwa drei Stunden traten die Senioren dann den Heimweg an, wobei der vom Heimatverein organisierte Fahrdienst behilflich war.