U18-Mädchen des TV Mützenich wollen Meister werden

Volleyball : U18-Mädchen des TV Mützenich wollen Meister werden

Die U18-Volleyball-Mädels des TV Mützenich können am Samstag ihr Meisterstück machen. Voraussetzung ist dafür ein Sieg im Derby gegen den TV Höfen.

Im Februar gewannt die Mannschaft von Sabine Thönnessen gegen den Würselener SV souverän mit 2:0 Sätzen (25:20 und 25:13). Vor zwei Wochen ging es dann gegen den TV Roetgen, der ebenfalls noch um die Spitze mitspielt. Der erste Satz ging eindeutig an die Roetgener Mädels, den zweiten Satz konnten die Mützenicher trotz eines Satzballs nicht für sich entscheiden und mussten auch diesen mit 27:29 an die Roetgener abgeben. Somit hieß es 2:0 für den TV Roetgen. „Es war ein sehr spannendes Spiel mit viel Einsatz auf beiden Seiten und sehr schönen, anspruchsvollen Spielzügen“, war die Mützenicher Trainerin dennoch zufrieden.

Das für Februar angesetzte Spiel gegen den SG Aachen wurde dann am vergangenen Monta nachgeholt. Nach einer guten Aufschlagsserie brachte Elena Koll den TV im ersten Satz mit 20:1 Punkten in Führung – am Ende hieß es 25:11. Problemlos setzen die Mützenicher Mädels sich auch im zweiten Satz mit 25:20 Punkten durch, gewannen das Match mit 2:0 Sätzen und waren damit wieder Tabellenführer.

Am Samstag, 30. März, steht nun der letzte Spieltag der Saison für die U18-Mädchen an. Dabei bestreiten die Mützenicher Mädels aber nur ein Spiel statt der geplanten zwei, denn der zweite Gegner SG Aachen 2 musste am Donnerstag aus Krankheitsgründen die Anreise absagen. Somit kommt es nur zum spannenden Lokalduell gegen den TV Höfen. Spielbeginn in der Zweifachhalle Monschau-Haag ist um 15 Uhr. Gewinnen die Mädels des TV Mützenich dieses Spiel, dürfen sie hinterher die Meistersektkorken knallen lassen. Alle Beteiligten würden sich über lautstarke Zuschauerunterstützung freuen.

Mehr von Aachener Nachrichten