TuS Schmidt: Leichtathletik-Kinder kämpfen und feiern

TuS Schmidt : Leichtathletik-Kinder können kämpfen und feiern

Wer arbeitet, der kann auch feiern – dies fanden die Trainerinnen der Leichtathletik-Kids des TuS Schmidt, Birgit Kayser und Bianca Wergen. Sie luden ihre Schützlinge zum Essen ins Café Zur schönen Aussicht ein.

Zu diesem Anlass gab es bei Inhaberin Tanja Koch keinen selbst gemachten Kuchen, sondern ausnahmsweise Pommes mit Schnitzel und Eis.

Die Kinder und Jugendlichen kommen regelmäßig zum wöchentlichen Leichtathletik-Training oder zum Lauftreff. Es gibt nach Alter gestaffelte Trainingsgruppen.

Es wurde aber nicht nur lecker gegessen, sondern auch die alljährliche Punktewertung vorgenommen. Die Kinder sammeln für diese Wertung Punkte, indem sie an Läufen und Leichtathletik-Wettkämpfen teilnehmen. Über Urkunden freuten sich Greta Jansen, Robin Wergen, Felix Jansen, Lena Koch, Tom Koch, Lena Dunkel, Mila Schoknecht, Carla Wimmer, Anna Dunkel, Mats Schoknecht, Hannes Wimmer, Julia Krauthausen, Lena Straube und Fabio Schraube.

Für die Plätze 1 bis 3 gab es zusätzlich einen Pokal. Über den gemeinsamen 3. Platz mit 225 Punkten freuten sich Jana Niehsen und Sophie Wergen. Platz 2 ging an Finn Niehsen mit 325 Punkten. Uneinholbar auf Platz 1 mit 480 Punkten lag, wie auch im vergangenen Jahr, Hannah Hallmanns. Sie war vor ein paar Jahren noch auf einem der hinteren Plätze der Punktewertung gelandet. Sie sei daraufhin nach Hause gegangen und habe zu ihren Eltern gemeint: „Das passiert mir nicht mehr, nächstes Jahr laufe ich mehr.“

Kürzlich fand ebenfalls die Siegerehrung des Rur-Eifel-Volkslauf-Cups (REVC) statt. Hier waren auch wieder die ehrgeizigen Kinder vom TuS Schmidt in vorderster Reihe vertreten. Hannah Hallmanns und Finn Niehsen siegten jeweils in ihrer Altersklasse, Sophie Wergen kam auf Platz 3. Jana Niehsen war aufgrund ihres Alters nicht in der Wertung. Weiterhin wurden die drei schönsten Läufe des REVC gewählt. Die Freude beim TuS ist groß, denn „Lauf mal wieder mit in Schmidt“ wurde 2018 auf Platz 3 gewählt. Ein großer Ansporn für das Organisationsteam, am Sonntag, 16. Juni, wieder eine Laufveranstaltung auf die Beine zu stellen.

Im Laufe des Jahres wurde beim TuS Schmidt auch wieder das Deutsche Sportabzeichen abgenommen. Hubert Nießen überreichte zahlreichen Kindern das Sportabzeichen. Mit Bronze ausgezeichnet wurden Greta Jansen, Carla Wimmer, Nayla Schlepütz und Anna Claßen. Das silberne Sportabzeichen erhielten Julia Krauthausen, Mila Schoknecht, Jana Niehsen, Leona Straube, Mats Schoknecht, Lena Koch und Felix Jansen. Das goldene Sportabzeichen bekamen Finn Niehsen, Lena Dunkel, Hannes Wimmer, Sophie Wergen, und Robin Wergen.

Hubert Nießen und seine Frau Gudrun sind bei der Abnahme des Sportabzeichens seit fast 30 Jahren die treuen Seelen. Sie kümmern sich auch um den nicht unerheblichen Verwaltungsaufwand. Hubert hat bereits zum 29. Mal das Sportabzeichen in Gold überreicht bekommen, Gudrun 13 Mal. Die Herausforderung der einzelnen Prüfungen haben noch Anneliese Lauscher, Astrid Straube, Petra Schoknecht, Elke Wimmer, Birgit Kayser und Bianca Wergen auf sich genommen. Vom Ehrgeiz gepackt erreichten sie alle das Sportabzeichen in Gold.

Mehr von Aachener Nachrichten