TuS Lammersdorf: Manfred Wilden zieht sich aus Vorstand zurück

Mitgliederversammlung des TuS Lammersdorf : Manfred Wilden zieht sich aus Vorstand zurück

Der Vorsitzende des TuS Lammersdorf, Axel Tings, konnte sich über eine gute besuchte Mitgliederversammlung freuen. Über 40 Mitglieder hatten den Weg in den Lammersdorfer Hof gefunden, wo an diesem Abend eigentlich nur Positives zu hören war.

Allerdings sucht man einen neuen 2. Vorsitzenden, da Manfred Wilden für diesen Posten nicht mehr kandidierte, weil er es an der Zeit fand, dass jüngere Kräfte dem Verein neue Impulse verleihen. Die Entscheidung Wildens wurde von allen Seiten mit großem Bedauern zur Kenntnis genommen, da man um die Verdienste von Manni Wilden wusste, der sich auch als Spieler und Trainer mit viel Herzblut für den Verein einsetzte.

Wilden bleibt dem Verein jedoch erhalten, da er zusammen mit Diana Johnen und Michael Braun in den neu eingerichteten Beirat, der dem Vorstand beratend zur Seite stehen soll, berufen wurde. Bei den Wahlen wurde auf der Versammlung ferner Axel Tings einstimmig als Vorsitzender wiedergewählt. Ebenso Christoph Vormstein (Geschäftsführer), Jochen Kreitz (Kassierer) und Til Krank als dessen Stellvertreter. Mario Graff bekleidet ab sofort das Amt des Sozialwartes.

Zu Beginn der Versammlung hatte Axel Tings zahlreiche Ehrungen vorgenommen. Highlight waren hierbei die Mitglieder, die seit 50 Jahren dem Verein angehören: Hans-Dieter Koll, Hans-Dieter Bremen, Walter Peters, Frank Johnen und Manfred Wilden. Weiter wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt: Kaspar Entgens (15 Jahre), Thomas Matheis (25), Andreas Jung (30) und 35 Jahre Roland Lüscher, Manfred Graff und Lars Jacobs. 40 Jahre: Kornelia Lonski, Michael Stephan und Oliver Stephan.

In seinem Rückblick wies Tings darauf hin, dass noch Restarbeiten am Vereinsheim anstehen, die alsbald in Angriff genommen werden. Erfolgreich sei auch die letztjährige Sportwoche mit der Mountainbike-Challenge, dem Volleyball- und Fun-Turnier verlaufen.

Sehr zufrieden sei man auch mit der 1. Mannschaft, die sich als Aufsteiger in der Kreisliga A hervorragend präsentiere. Bei der 2. Mannschaft ist Tings zuversichtlich, dass sie den Klassenerhalt in der Kreisliga C schaffen wird. Positiv sieht Diana Johnen auch die Fußballjugend aufgestellt, die beim FC Eifel aktiv ist und dort immer wieder mit Erfolgen aufwarten kann.

In der Volleyballabteilung waren die letzten beiden Jahre etwas schwierig. Für die U14, die in Zukunft als U16 mit sechs Spielern antreten muss, ist noch nicht klar, wie es weitergehen soll. Bei den älteren Spielerinnen sind zu Beginn der abgelaufenen Saison 10 Spielerinnen aus der A-Jugend in eine Spielgemeinschaft mit Strauch und Steckenborn eingetreten.

Dort gelang der 1. Mannschaft der Aufstieg in die Bezirksliga. Das Team der Mixed-Volleyballer mit zwölf Aktiven trifft sich immer mittwochs in der Lammersdorfer Turnhalle, wozu weitere Interessierte gerne willkommen sind. Für die Radsportabteilung bezeichnete Leiter Andreas Krumbeck die Mountainbike-Challenge wieder als großen Erfolg.

Die Challenge findet in diesem Jahr am 15. Juni statt. Natürlich wird man auch wieder bei „Rad am Ring“ dabei sein. Rund um die Nürburg ist man mit 20 Fahrern dabei. Am 14. Juni startet dann wieder die dreitägige Sportwoche des TuS Lammersdorf. Erstmals wird das Fun-Turnier nicht innerhalb der Sportwoche ausgetragen. Es findet am 29. Juni statt.

(ani)
Mehr von Aachener Nachrichten