Aachen: Steueraufkommen um drei Prozent gestiegen

Aachen: Steueraufkommen um drei Prozent gestiegen

Gut 2,44 Milliarden Euro Steuergelder haben die Finanzämter in der Städteregion im vergangenen Jahr eingenommen.

Das sind drei Prozent mehr als im Jahr 2010. Größte Einzelposten waren dabei die Lohnsteuer mit 904 Millionen Euro (+ 3,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr), die Umsatzsteuer mit 779 Millionen Euro (+ 3 Prozent) und die veranlagte Einkommensteuer mit 240 Millionen Euro (+ 2,6 Prozent).

Die Einnahmen aus der Körperschaftsteuer sind dagegen um 15 Prozent auf 92 Millionen Euro gesunken. Die Einnahmen aus Erbschaft- und Schenkungssteuer sind sogar um 31 Prozent auf nunmehr 103 Millionen Euro gefallen. Hauptgrund dafür sind laut Finanzbehörden rechtliche Änderungen.

Mehr von Aachener Nachrichten