Eifel: Sternsinger aus Lammersdorf brechen an neuem Termin alle Rekorde

Eifel: Sternsinger aus Lammersdorf brechen an neuem Termin alle Rekorde

Über 50 Kinder und Jugendlichen haben als Sternsinger in Lammersdorf 2785,71 Euro und damit 325,69 Euro mehr als in 2013 gesammelt. Anders als bisher wurde dieses Jahr zum ersten Mal außerhalb der Schulferien gesammelt.

In Lammersdorf ziehen nicht wie anderenorts die Messdiener oder Kommunionkinder als Kasper, Melchior und Balthasar verkleidet von Tür zu Tür. Nein, hier verkleiden sich jedes Jahr die Kinder und Jugendlichen des DPSG Pfadfinderstammes Maximilian Kolbe.

Um allen Pfadfindern die Teilnahme an der Sternsingeraktion zu ermöglichen, wurde in diesem Jahr zum ersten Mal erst nach den Weihnachtsferien gesammelt. So kam es zu einem Teilnehmerrekord: 50 Pfadfinder begleitet von 20 Betreuern zogen von Tür zu Tür. Die vielen Könige sammelten dann in 13 Kleingruppen den Spitzenbetrag von 2785,71 Euro. Rein rechnerisch hat damit jeder Lammersdorfer Einwohner von groß bis klein 1,13 Euro gespendet. Dieses Geld kommt getreu dem Motto „Hoffnung für Flüchtlingskinder in Malawi und weltweit“ Kindern in Not zugute. Die Lammersdorfer Sternsinger wurden mit reichlich Süßigkeiten belohnt, die die Kinder mit strahlenden Augen nach Hause nahmen.

Mehr von Aachener Nachrichten