Aachen: Städteregion lobt Bürgerpreis für Zivilcourage aus

Aachen: Städteregion lobt Bürgerpreis für Zivilcourage aus

Es kann jedem passieren - auf der Straße, im Bus, auf dem Sportplatz. Verbale oder tätliche Angriffe nehmen deutlich zu. W

ährend nicht selten die Augenzeugen wegsehen, gibt es aber auch in der Städteregion zahlreiche Menschen, die sich uneigennützig für andere einsetzen. Menschen, die nicht wegsehen, wenn Kinder, Frauen, Senioren, Migranten oder Menschen mit einem Handicap beleidigt oder gar bedroht werden. Menschen, die nicht zulassen, dass andere zum „Opfer” werden. Zur Anerkennung dieser Leistung vergibt die Städteregion in diesem Jahr zum ersten Mal einen Bürgerpreis für Zivilcourage.

Alle Menschen, die in der Städteregion leben, sind aufgefordert, geeignete Kandidaten vorzuschlagen. Die Entscheidung über die Vergabe des Bürgerpreises Zivilcourage fällt eine Jury.

Vorschläge können bis zum 15. August eingereicht werden an: Städteregion Aachen, S46/RAA - Intergrationsbüro, Zollernstraße 10 in 52070 Aachen. Weitere Infos gibt es unter 0241/5198-3724, -3730 oder -3720.