1. Lokales
  2. Eifel

Städteregion bildet zum Jugendleiter aus

Jugendleiter werden : Juleica-Kurs macht fit für das Ehrenamt in der Kinder- und Jugendarbeit

Gute Jugendarbeit macht Spaß. Und sie lebt von Menschen, die sich in ihrer Freizeit dafür einsetzen. Für alle Interessierten ab 15 Jahren bietet das Amt für Kinder, Jugend und Familie der Städteregion Aachen einen Kurs an, in dem man sich offiziell zum Jugendleiter oder zur Jugendleiterin qualifizieren kann.

Wer erfolgreich teilnimmt, kann die bundesweit anerkannte Jugendleiter-Card Juleica erhalten.

Der Kurs startet am 23. März und findet an fünf Wochenenden im Jugendhaus Rott, Quirinusstraße 43, statt. Folgende Themen werden an den Terminen behandelt: Am 23. und 24. März sowie 8. April stehen Teamtraining, Pädagogik und Inklusion im Fokus. Am 15. und 16. Juni geht es um Aufsichtspflicht, Recht und Kindeswohlgefährdung. Am 23. Juni werden die Organisation und Planung von Freizeitmaßnahmen besprochen, und am 30. Juni heißt es: „Learning by doing” – die Praxis. Ein Erste-Hilfe-Kurs rundet die Ausbildung ab. Der Termin wird mit den Teilnehmern vereinbart.

Die Juleica-Fortbildung umfasst insgesamt 50 Stunden und orientiert sich an bundesweit gültigen Standards. Die Seminare finden jeweils von 9 bis 16 Uhr statt.

Der Teilnehmerbeitrag beträgt 50 Euro. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Ansprechpartner ist Ralf Pauli vom Amt für Kinder, Jugend und Familie der Städteregion Aachen. Erreichbar ist er per E-Mail an ralf.pauli@staedteregion-aachen.de oder unter Tel. 0241/51982292.

Alle, die erfolgreich am Kurs teilgenommen haben, können die Juleica über den Träger, für den sie ehrenamtlich tätig sind, beantragen. Weitere Informationen gibt es online auf der Seite der Städteregion unter „JuLeiCa Qualifizierungskurs“.

www.staedteregion-aachen.de/­jugendamt-aktuell">