1. Lokales
  2. Eifel

Sonntags kehrt der Fußball zu seinen Wurzeln zurück

Sonntags kehrt der Fußball zu seinen Wurzeln zurück

Schön, dass es so etwas im Zeitalter von Spielereinkäufen, hochbezahlten Trainern und Hochglanz-Sportarenen bis hinunter in tiefste Spielklassen noch gibt.

uhr.ksErren In hsuEnkrrer tehkr edr llbaßFu uz einnes Wrneuzl rk,zcüu enwn irhe llae wzie cenoWh dre ovr ugt eeimn Jrah erer„mieinta” rtenvipSoer hskhrruEn/rnurrieE iesne eieHmislep in dre tfeisnte eaiselsplSk sed Flaseluiekrsbß aheAc,n dre rKigeslai C, epuGrp 7, t.uäsratg Enei iseWe am lWndadar sde Nirana,ktlpoas eziw roTe, 22 eSilerp dnu nei Shiicr - tgerif sit erd srstonnchfoSe.ghpünap eDnn eenin evuekaGäkfrertn igtb se heri ahcu. aogrS eine nbüTier widr extar vro ejdme pSlei per Jpee rode arrkTto trkg.rheranea dngeslirAl its edesi eib aetw nzhe blzentniaprziatSh .tuaaurkevfs reW utsL ufa alubßFl kcba„ to hte ”sootr a,ht olselt ma tnnSoga um 11 Uhr ahnc rEksrhnure naehrf. naDn gtefpnmä rde - ucah huzusae übernisg chon geenlcahusgen - eeüeftlnblTfna VS /nrsehuhrriknrruEE end fRV en.ngwVee