1. Lokales
  2. Eifel

Ferienausflug: Sommer am Internationalen Platz Vogelsang

Ferienausflug : Sommer am Internationalen Platz Vogelsang

Ausstellungen, Führungen, Veranstaltungen und mehr gibt es an dem einmaligen Ort im Nationalpark Eifel.

In Nordrhein-Westfalen beginnen die Sommerferien. Für alle Daheimgebliebenen kann dies ein willkommener Anlass sein, den Internationalen Platz von Vogelsang im Nationalpark Eifel zu besuchen und Einblicke in die Geschichte mit Ausblicken in die Natur zu verbinden. Geöffnet ist der historische und denkmalgeschützte Ort inklusive der Dauerausstellungen und der Besucherinformation täglich durchgängig von 10 bis 17 Uhr.

Apropos Dauerausstellung: Für die Ausstellung „Bestimmung: Herrenmensch. NS-Ordensburgen zwischen Faszination und Verbrechen“ wird ein Sommerferienspecial angeboten: Der Eintritt kostet zwischen dem 25. Juni und dem 9. August nur 8 Euro (ermaßigt: 4 Euro). Wer sich lieber in Begleitung eines Guides durch die Ausstellung führen lassen möchte – auch kein Problem. Am Sonntag, 17. Juli, findet ab 14 Uhr die offene Ausstellungsführung statt. Für Familien mit kleineren Kindern empfiehlt sich die Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ des Nationalpark-Zentrums Eifel. An den ersten drei Sommerferienwochenenden gibt es jeweils ab 14 Uhr eine Familienführung zum Thema Wolf.

Die perfekte Ergänzung zum Ausstellungsbesuch ist die Teilnahme an einer Geländeführung. Erfahrene Vogelsang IP-Guides zeigen und erläutern die wechselvolle Geschichte der NS-Ordensburg Vogelsang. Von seiner Errichtung als Kaderschmiede für den Führernachwuchs in den 1930er Jahren, über Jahrzehnte als belgischer und NATO-Truppenübungsplatz bis hin zum Internationalen Platz im Nationalpark Eifel für Toleranz und Vielfalt.

Die Führungen finden täglich ab 14 Uhr statt, an Wochenenden zusätzlich um 11 Uhr. Eine Anmeldung ist wünschenswert. Für den perfekten Überblick bietet sich ein Turmaufstieg an. Der 48 Meter hohe Flankenturm des Ostflügels prägt das Bild Vogelsangs als „Ordensburg“ und bietet nach 172 Stufen einen beeindruckenden 360-Grad-Blick über den historischen Ort Vogelsang einerseits und den Nationalpark Eifel andererseits. Gut erkennbar ist außerdem, was für ein herrliches Wandergebiet sich rund um Vogelsang IP erstreckt.

Mit dem Eifelsteig und dem Wildnis-Trail verlaufen gleich zwei bekannte Wanderwege direkt über das Gelände. Warum also nicht direkt nach Vogelsang IP wandern? Dank des 9 Euro-Tickets und etwa der inzwischen wieder durchgängig befahrenen Bahnstrecke von Köln nach Kall kann man gut auf das Auto verzichten. Ab Kall fährt stündlich der Nationalparkshuttle direkt zum Forum Vogelsang IP. Die Wanderstrecke, die jeder Vogelsang IP-Besucher bzw. Wanderer kennen gelernt haben sollte, ist die Wanderung zum verlassenen Dorf Wollseifen, das 1946 dem Truppenübungsplatz weichen musste.

Mitte August stehen zwei spannende Veranstaltungen auf dem Vogelsang-IP-Programm. Am Samstag, 13. August, starten mit Beginn der Dämmerung die beliebten Fledermausexkursionen mit dem AK Fledermausschutz Aachen, Düren, Euskirchen (Nabu/ BUND/ LNU) und seinen Fledermausexperten. Der Nationalpark Eifel ist zusammen mit dem Gebäudekomplex von Vogelsang IP für 18 verschiedene Fledermausarten ein Paradies höchster Güte.

Am Sonntag, 14. August, geht die von der bekannten Schauspielerin Annette Frier und der Produzentin Dietlinde Stroh ins Leben gerufene Veranstaltungsreihe #biseswiederhellwird für Menschen im Katastrophengebiet in der Eifel und im Ahrtal weiter. Manon Straché und Peer Jäger lesen „Zweierkisten“ im Kulturkino. Ein Tatsachenbericht über das Leben als Paar. Für die passende Stärkung mit Eifelspezialitäten und zum Verweilen lädt die Panoramagastronomie ein. Immer sonntags erwartet Sie bereits ab 9 Uhr ein reichhaltiges Frühstücksbuffet.

Die Öffnungszeiten des Forums Vogelsang IP mit Besucherinformation und Dauerausstellungen sind täglich von 10 bis 17 Uhr. Die Panoramagastronomie ist Montag bis Freitag von 11 bis 17 Uhr, am Wochenende von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Das Gelände ist kostenfrei zugänglich, Parken ist ab 2 Euro möglich. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.vogelsang-ip.de und per Tel. 02444/915790.

(red)