Monschau: Skat-Meisterschaft: Erich Hoffmann spielt die Karten am besten aus

Monschau : Skat-Meisterschaft: Erich Hoffmann spielt die Karten am besten aus

Erich Hofmann aus Kall sicherte sich bei der 33. Auflage der Nordeifeler Skat-Meisterschaft im Klostersaal der Sparkasse in Monschau den Titel des Nordeifelmeisters 2017. 46 Spielerinnen und Spieler (zwei weniger als im Vorjahr) aus den Kommunen Monschau, Simmerath und Roetgen (vervollständigt durch einige Gastspieler) nahmen an der Veranstaltung teil.

Sparkassen-Gebietsdirektor Andreas Kreitz blieb es vorbehalten, alle Spielerinnen und Spieler im Klostersaal der Sparkasse in Monschau zu begrüßen. Titelverteidiger Leo Gerhards aus Lammersdorf nahm diesmal nicht an der Skat-Meisterschaft teil. Bei insgesamt 33 Skat-Meisterschaften konnten lediglich Heinz Küpper aus Widdau (1988 und 1989) und Kurt Hilger aus Rurberg (2008 und 2011) zwei Erfolge feiern.

Erich Hofmann profitierte bei der Meisterschaft von einer sehr guten ersten Runde, in der er hinter Siegbert Heup aus Simmerath (1675 Punkte) mit 1544 Punkten auf dem zweiten Platz landete, und von einer überragenden zweiten Runde, wo er weitere 1707 Punkte auf seinem Konto verbuchen und den Titel feiern konnte.

Zwei Serien à 48 Spiele

Hinter Hofmann, der bei der von Hauptorganisator Heinz-Josef Hermanns vorgenommenen Siegerehrung neben dem Wanderpokal noch 150 Euro in Empfang nahm, belegten Thomas Polis (Hechelscheid — 2637 Punkte; 125 Euro) und Richard Kaulard (Eicherscheid — 2598 Punkte; 100 Euro) die Plätze zwei und drei.

Gespielt wurden zwei Serien à 48 Spiele nach den Regeln des deutschen Skatverbandes. Insgesamt schüttete die Sparkasse in Monschau 625 Euro an Preisgeldern aus.

Mit Andrea Mevissen (Brand — 17. Platz mit 1960 Punkten), Margret Peeters (Simmerath — 28. Platz mit 1665 Punkten), Elke Gutswarn (Roetgen — 30. Platz mit 1605 Punkten) und Bärbel Förster (Rohren — 42. Platz mit 1082 Punkten) nahmen auch vier Frauen an der Meisterschaft teil.

Heinz-Josef Hermanns konnte sich auch diesmal wieder auf die Unterstützung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern umliegender Geschäftsstellen verlassen. Diese versorgten die Spielerinnen und Spieler mit Getränken. Achim Scheidt, der Leiter der Monschauer Geschäftsstelle, und Larissa Koch zeichneten für die EDV-Auswertung verantwortlich.

Hermanns merkte an, dass die Meisterschaft weiterhin fast ausschließlich von den gleichen Teilnehmern wahrgenommen werde. „Es zieht sich wie ein roter Faden durch die Meisterschaften der letzten Jahre. Uns fehlt einfach der Nachwuchs und somit frisches Blut, um wieder von steigenden Teilnehmerzahlen reden zu können.“

Mit Otto Werker (Kesternich — 2569 Punkte; 75 Euro), Rolf Cremer (Kesternich — 2564 Punkte; 60 Euro), Siegbert Heup (Simmerath — 2429 Punkte; 50 Euro), Manfred Funk (Rott — 2280 Punkte; 40 Euro) und Ulrich Gerhards (Rohren — 2164 Punkte; 25 Euro) konnten sich weitere Teilnehmer der Nordeifeler Skat-Meisterschaft 2017 über Geldpreise freuen.

(ame)
Mehr von Aachener Nachrichten