1. Lokales
  2. Eifel

Höfen/Kalterherberg: Singender Hirte übergibt die Erlöse seiner diesjährigen Aktion

Höfen/Kalterherberg : Singender Hirte übergibt die Erlöse seiner diesjährigen Aktion

Am kommenden Sonntag beendet der Singende Hirte Reiner Jakobs seine diesjährige Aktion in der Höfener Landschaftskrippe mit der Spendenübergabe an die Kinderkrebsstation des Aachener Klinikums.

Im Spendentopf wird dann auch Geld von einer außergewöhnlichen Aktion von Reiner Jakobs sein, sozusagen von einem Gastspiel des Singenden Hirten. Wie es dazu kam, berichtet Günter Heinen aus Kalterherberg: „Voriges Jahr nach dem Besuch der Krippe von Reiner Jakobs in Höfen waren seine letzten Worte zu mir: ‚Wenn du en Kripp baust, singe ich dort für dich und deine Freunde!‘ Da ich seit einigen Jahren die Freude am Krippenbauen entdeckt habe, war das für mich eine Herausforderung.“

Versprechen eingelöst

Er baute zu seinem schon vorhandenen Fachwerkhaus und einem funktionsfähigen Bachlauf einen Holzstall mit Wohnhaus und Strohdach, so dass er am Ende bei einer Gesamtgröße seiner Krippe von drei mal einem Meter war. Günter Heinen erzählt: „Im Sommer trafen Reiner und ich uns dann zufällig bei einer privaten Feier, und er erkundigte sich nach meiner privaten Krippe und bestätigte sein Versprechen vom letzten Jahr. Da einige meiner Freunde auch Krippen bauen, machen wir seit einiger Zeit jedes Jahr eine private Krippenwanderung mit Abschluss bei mir zu Hause. So auch dieses Jahr. Als wir zum Abschluss unserer Wanderung noch ein Glas Glühwein bei mir an der Krippe tranken, ging plötzlich die Türe auf und der singende Hirte trat ein. An den Gesichtern konnte man sehen, dass diese Überraschung gelungen war. Reiner spielte mit Freude eine Stunde für uns an der Hauskrippe. Meine Gäste waren so begeistert, dass sie spontan in einer bereitgestellten Spendenbox 265 Euro sammelten.“

Am nächsten Tag habe man die Spende dem nun seinerseits überraschten Reiner Jakobs und seiner Frau gebracht, berichtet Günter Heinen. So wurde aus einem Versprechen eine gute Sache und ein weiteres, kleines Stück Hilfe für krebskranke Kinder im Klinikum Aachen.