Zwei Einbrüche innerhalb von zweieinhalb Wochen

Am Berufskolleg in Simmerath : Schul-Einbrecher lassen Schweißgerät stehen

Gleich zweimal sind unbekannte Täter in Räume des Berufskollegs in Simmerath eingebrochen. Ihre Beute waren in beiden Fällen Gasflaschen.

Wie die Aachener Polizei auf Anfrage berichtete, ereignete sich die erste Tat bereits in der Nacht vom 20. auf den 21. Mai (Montag auf Dienstag). Dabei konnte der Tatzeitraum auf die Zeit zwischen 21 Uhr abends und 7 Uhr am folgenden Morgen eingeschränkt werden. „Die Täter haben mit einem Stein die Fensterscheibe eingeschlagen und zwei Zehn-Liter-Gasflaschen abtransportiert“, sagte Polizeisprecher Paul Kemen.

Der zweite, sehr ähnlich gelagerte Fall passierte zwischen vergangenen Mittwoch, etwa 22 Uhr, und Donnerstagmorgen, als der Hausmeister des Berufskollegs den Einbruch gegen 10 Uhr entdeckte. Hier schlugen die Täter offenbar mit einem Werkzeug die Doppelverglasung eines Schulraums im Souterrain desGebäudes ein und öffneten von außen das große Fenster. Die Täter versuchten anschließend, ein großes Schweißgerät aus dem Fenster zu heben, „scheiterten aber offenbar am Gewicht des Geräts bzw. an ihrer eigenen Muskelkraft“, wie Paul Kemen berichtete. Um nicht mit leeren Händen abrücken zu müssen, ließen sie wiederum eine Gasflasche samt Schlauch und Druckminderer mitgehen.

In beiden Fällen sicherte die Kriminalpolizei verwertbares Spurenmaterial. Wer in den genannten Zeiträumen etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich an die Kripo, Tel. 0241-957733301, zu wenden.

Mehr von Aachener Nachrichten