TuS Lammersdorf beginnt Programm der Sportwoche mit Whisky-Abend

Sportwoche des TuS Lammersdorf : Auftakt mit Whisky, danach abwechslungsreiches Sportprogramm

Nicht mit Fußball, sondern ausnahmsweise mit Whisky eröffnet der TuS Lammersdorf seine diesjährige Sportwoche. Am Freitag, 14. Juni, lädt der TuS ab 19.30 Uhr in seinem Vereinsheim an der Schießgasse zu einem Whisky- und Craft-Beer-Abend ein.

Axel Tings, der Erste Vorsitzende, erläutert: „Das ist eine öffentliche Veranstaltung für Whisky-Kenner oder solche, die es werden wollen.“ Wenn sich dann nach diesem Abend die Whisky-Freunde unter anderem bezüglich schottischem Singe Malt ausgetauscht und bei Speisen vom Grill gestärkt haben, geht es am Folgetag aber sportlich weiter.

Am Samstag, 15. Juni, haben die Radfahrer und Mountainbiker das Sagen. Dann steht zwischen 14 und 18 Uhr die 4. schwartz Mountainbike-Challenge an, wo jeder teilnehmende Zweiradfahrer wieder für einen guten Zweck verschieden lange Runden von vier oder sieben Kilometern radeln kann. Für jede Runde zahlt der Sponsor einen Euro, bzw. in der „Happy-Hour“ von 17 bis 18 Uhr fließen zwei Euro in die Spendenkasse.

Ab 15 Uhr heißt es an diesem Tag auf dem Sportplatz dann: pritschen, schmettern und baggern. Das Volleyballturnier des TuS Lammersdorf findet dann statt, wozu wieder zahlreiche Teams erwartet werden, die mit viel Enthusiasmus bei der Sache sein werden. Am Abend (19.30 Uhr) ist schließlich allgemeine Entspannung angesagt. Der TuS lädt dann wieder zur allseits beliebten Cocktail-Party.

Sonntags, 16. Juni, gibt es dann endlich Fußball. Um 13 Uhr spielt die Zweitvertretung des TuS gegen Donnerberg und um 15 Uhr wird die Erste des TuS Lammersdorf gegen Vicht spielen. Hiernach tritt in der Sportwoche des Vereins zunächst einmal eine zweiwöchige Pause ein. Am 29. Juni sind dann am Sportpark an der Schießgasse die „wahren Ballkünstler“ zu bestaunen. Ab 13 Uhr beginnt das Fun-Turnier, wo sicher wieder alle Beteiligten ihren Spaß haben werden und die Zuschauer unterhaltsamen Fußball zu sehen bekommen.

(ho)
Mehr von Aachener Nachrichten