Einmal zweiter, einmal Platz im Mittelfeld: Turn-Nachwuchs der Hansa beim Ligaturnen

Einmal zweiter, einmal Platz im Mittelfeld : Turn-Nachwuchs der Hansa beim Ligaturnen

Beim kürzlichen Endwettkampf der „Mannschaften männlich“ des Turngaus Aachen gingen auch die jungen Turner der Hansa Simmerath an den Start. In den beiden jüngsten der insgesamt vier Altersklassen zeigten zehn Turner in zwei Mannschaften ihr Können an den Geräten Boden, Sprung, Barren und Reck.

In der jüngsten Altersklasse der Acht- und Neunjährigen trat der Vereinsnachwuchs teils zum ersten Mal bei einem Wettkampf an. Die aus Matheo Jestädt, David Schröder, Julian Jansen Sunat Abdumazhitov, Jannik Jansen und Nelson Rizgalla bestehende Mannschaft erreichte eine Platzierung im Mittelfeld.

Bei den Zehn- und Elfjährigen starteten Jeffrey Mohné, Philipp Greuel, Yuvac Manor und Vincent Theis für die Hansa. Da immer nur die drei besten Turner einer Mannschaft pro Gerät gewertet werden, verfügte diese Mannschaft nur über eine Streichwertung – eine weniger als die Konkurrenz. Trotzdem gelang es den Hanseaten, eine höhere Gesamtpunktzahl zu erturnen. Da aber beim Mannschaftsturnen im Endergebnis die gewonnenen Geräte pro Mannschaft ausschlaggebender sind als die erturnte Gesamtpunktzahl und die Mannschaft darin unterlag, mussten die vier sich am Ende mit dem zweiten Platz zufriedengeben.

Mehr von Aachener Nachrichten