Simmerather Landfrauen haben sich neu aufgestellt

Blumen, Wahlen und hochmotiviert : Simmerather Landfrauen stellen sich neu auf

Am Ende der Generalversammlung strahlten sie alle um die Wette, wobei neun bunte Blumensträuße gleichfalls zur Freude beitrugen. Die Simmerather Landfrauen hatten sich neu aufgestellt und haben mit Margit Heiduk und Irmgard Hoch als 1. und 2. Vorsitzende ein neues Führungsduo.

Heiduk hatte bisher die Landfrauen kommissarisch als 2. Vorsitzende geführt und betonte nach ihrer Wahl ebenso wie die Bezirksvorsitzende Andrea Wilden: „Bei uns gibt es keine Rangordnung, da sich jeder einbringt. Und das klappt hervorragend."

Andrea Wilden hatte zu Beginn der Versammlung im Pfarrheim darauf hingewiesen, dass die Landfrauen in Simmerath insgesamt 314 Mitglieder haben. Wildens Dank ging auch an den alten Vorstand für die „super Zusammenarbeit" in den letzten vier Jahren. Wilden dankte auch den beiden „alten Vorstandshasen" Irmgard Hoch und Brigitta Braun, „die gedacht hatten, sie dürften in Rente gehen. Aber Gottseidank ließen sie sich überreden, noch eine Wahlperiode durchzuhalten."

Martina Hoch präsentierte einen erfreulichen Kassenbericht, der bereits von den Kassenprüfern abgesegnet war, so dass die Entlastung des Vorstandes Formsache war. Im Schnelldurchgang verliefen dann die folgenden Vorstandswahlen. Neben den genannten Vorsitzenden wurden einstimmig gewählt: Martina Hoch (Kassiererin), Schriftführerin Monika Längin und als Beisitzer Brigitta Braun, Rosi Goffart, Annette Gerhards, Elke Braun und Andrea Wilden.

Feste Programmpunkte

Wie aus dem von Andrea Wilden verlesenen Jahresbericht hervorging, fanden in den letzten vier Jahren regelmäßig Vorstandsitzungen statt und man feierte alljährlich Karneval im Saal Wilden. Fest im Programm neben den Weihnachtsfeiern (mit Amaretto-Punsch) auch die jährlichen Frühjahrswanderungen, die bei jedem Wetter stattfanden. In diesem Jahr geht es am 15. Mai nach Huppenbroich.

Weihnachtsmärkte wurden ebenfalls besucht, wobei die Busse stets bis auf den letzten Platz gefüllt waren. Im Dezember wird man wieder nach Schloss Merode fahren. Gleichfalls reisten die Landfrauen nach Köln, Luxemburg, Lottum und Düsseldorf.

In den letzten Jahren war man zudem zwei Mal für die Ausrichtung der Bezirkswanderung verantwortlich, was mit viel Arbeit verbunden war. Wie Andrea Wilden mitteilte, stehen in diesem Jahr zwei Tagesfahrten auf dem Programm. „Die Fahrt nach Limburg Ende Juni ist fast ausgebucht. Ende September werden wir schließlich eine Tagesfahrt nach Antwerpen anbieten."

Am Ende der Versammlung dankte die frisch gebackene Vorsitzende Margit Heiduk nochmals Allen für das ausgesprochene Vertrauen und hielt schmunzelnd fest: „Ich wohne ja erst seit 25 Jahren in Simmerath, werde aber mit Unterstützung der anderen Vorstandsmitglieder mein Bestes geben."

(ani)