Simmerath: Betrunkener stürzt aus Wut über seinen Traktor in den Rursee

Mit drei Promille in die Leitplanke : Betrunkener Traktorfahrer fällt vor Wut in den Rursee

Aus Wut über einen Unfall mit seinem Traktor ist ein betrunkener Fahrer in den Rursee gestürzt. Zuvor hatte der 30-Jährige die Kontrolle über sein Gefährt verloren, das sich mit einem Vorderrad unter einer Leitplanke verklemmte.

Wie die Aachener Polizei berichtet, war der Monschauer am Samstag gegen 18.30 Uhr mit seinem nur sechs Stundenkilometer schnellen Traktor auf der Schilsbachstraße bei Woffelsbach unterwegs gewesen, als das Unglück passierte. Das rechte Vorderrad geriet dabei so unglücklich unter der Leitplanke, dass die Fahrt unwiderruflich zu Ende war.

Darüber ärgerte sich der Mann so sehr, dass er vom Traktor stieg und wutentbrannt gegen einen Reifen des Fahrzeugs trat. Dabei verlor er das Gleichgewicht und stürzte die Böschung zum Rursee hinunter.

Zu seinem Glück hatten Zeugen den Vorfall beobachtet. Sie retteten den Monschauer aus dem See und brachten ihn zurück ans Ufer. Die Polizei wurde hinzugerufen.

Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten bei dem Mann einen Alkoholwert von fast unglaublichen Ausmaß fest: das Messgerät zeigte über drei Promille Atemalkohol an.

Dem Fahrer wurde im weiteren Verlauf auf der Wache eine Blutprobe entnommen. Der Traktor wurde sichergestellt – nachdem man ihn unter der Leitplanke herausgezogen hatte.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten