Neues Ehrenmitglied im Reiterverein Kesternich

Adalbert Stiel ernannt : Neues Ehrenmitglied im Reiterverein Kesternich

Zur Jahreshauptversammlung des Reitervereins Kesternich fanden sich auch in diesem Jahr die Mitglieder wieder im gut geheizten Reiterstübchen an der Reithalle ein.

Der 1. Vorsitzende, Peter Fischer, eröffnete die Versammlung und gab einen kurzen Überblick über die vielfältigen Aktivitäten des Vereins im letzten Jahr.

Danach stand ein nicht alltäglicher Programmpunkt auf der Tagesordnung: Adalbert Stiel wurde durch die Versammlung einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt. Und das berechtigt. Nur wenige können von sich behaupten, schon so lange unermüdlich für den Verein im Einsatz zu sein. Ganze zwölf Jahre war er 1. Vorsitzender. Bis heute, und damit seit elf Jahren, engagiert er sich als 2. Vorsitzender und ist immer dann zur Stelle, wenn irgendwo eine Hand – oder auch ein Traktor – gebraucht wird. Für die ungezählten Stunden seines ehrenamtlichen Einsatzes überreichte der Vorsitzende Peter Fischer ihm ein kleines Präsent.

Es folgte der Bericht des Kassierers, sowie die Erörterungen zum Haushaltsplan 2019. Da der Hallenboden erneuert werden muss, und sich auch der Boden des Außenplatzes in einem schlechten Zustand befindet, folgte an dieser Stelle eine rege Diskussion zu verschiedenen Erneuerungsmöglichkeiten. Außerdem wurde beschlossen, den Außenplatz aufgrund von Verletzungsgefahr vorübergehend zu sperren.

Bei den Vorstandswahlen wurden Nicole Dorazil und Adalbert Stiel in ihren Ämtern als Geschäftsführerin und 2. Vorsitzender bestätigt. Zum neuen Jugendwart wurde Desiree Heck gewählt. Peter Fischer dankte der scheidenden Birgit Schmitz für ihre Arbeit auf diesem Posten.

Unter dem Punkt Verschiedenes gab es mehrere Wortmeldungen mit unterschiedlichen Anregungen. Dazu zählte zum Beispiel, in Zukunft regelmäßige Treffen im Reiterstübchen zu veranstalten, um die Kameradschaft im Verein zu stärken. Außerdem soll wieder eine geschlossene Stunde für die Springreiter ins Leben gerufen werden. Mehrere Vereinsmitglieder erklärten sich bereit, die Organisation dieser und weiterer Aufgaben zu übernehmen.

Mehr von Aachener Nachrichten