1. Lokales
  2. Eifel
  3. Simmerath

Monschauer Burgring zeitweise gesperrt: Nach Auffahrunfall in den Gegenverkehr geraten

Monschauer Burgring zeitweise gesperrt : Nach Auffahrunfall in den Gegenverkehr geraten

Zwei verletzte Personen, viel Blechschaden und eine einstündige Vollsperrung des Monschauer Burgrings waren am Donnerstagnachmittag die Folge eines Verkehrsunfalls mit drei beteiligten Fahrzeugen.

Nach Polizeiangaben war eine 63-jährige Autofahrerin aus Monschau gegen 15.15 Uhr mit ihrem VW in Richtung Flora unterwegs, als sie nicht wahrnahm, dass der Pkw Skoda einer 23-Jährigen aus Monschau vor ihr hielt. Es kam zunächst zu einem leichten Auffahrunfall, ehe der VW aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet, wo er mit dem Dacia einer 25-jährigen Fahrzeugführerin aus Belgien kollidierte.

Die 63-jährige Unfallverursacherin und ihr Beifahrer wurden bei den Zusammenstößen verletzt, die beiden anderen Fahrerinnen kamen mit dem Schrecken davon. „An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden“, sagte Frank Plum von der Aachener Polizei.

Infolge der aufwendigen Unfallrekonstruierung musste die vielbefahrene Bundesstraße B258 für rund eine Stunde im Feierabendverkehr vollgesperrt werden. Der Verkehr wurde teilweise durch die recht bevölkerte Altstadt umgeleitet, was dort für ein ungewöhnlich hohes Verkehrsaufkommen sorgte.

(red)