Motorradfahrerin bei Unfall auf B266 in Einruhr schwer verletzt

B266 zeitweise gesperrt : Motorradfahrerin bei Unfall in der Eifel schwer verletzt

Bei einem Unfall in der Eifel ist am Dienstag eine Motorradfahrerin schwer verletzt worden. Die Ursache des Unfalls auf der Bundesstraße 266 ist unklar, allerdings handelte es sich laut Polizeiangaben um einen Alleinunfall. Zur Unfallaufnahme war die B266 auf Höhe der Rurstraße über eine Stunde gesperrt.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall gegen 14.30 Uhr am Dienstag. Bislang nicht klar ist, warum die Fahrerin die Kontrolle über ihr Motorrad verlor. Durch den Aufprall auf die Straße wurde sie schwer verletzt. Ein Hubschrauber war zur Versorgung der Frau im Einsatz, die ins Krankenhaus gebracht werden musste. Ob sie dorthin mit dem Hubschrauber gelangte oder dieser lediglich den Notarzt an die Unfallstelle beförderte, konnte die Polizei nicht sagen. Ein Rettungswagen war ebenfalls im Einsatz.

Bis 16 Uhr war die B266 anschließend zur Unfallaufnahme gesperrt. Auf der Straße habe sich außerdem Öl befunden, das ausgelaufen sei, berichtete eine Polizeisprecherin.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten