Aktion im Dorf : Huppenbroich räumt auf

Auf Initiative der CDU Huppenbroich räumten zahlreiche Huppenbroicher Bürger jetzt ihr Dorf auf. Der Spielplatz an der Alten Schule wurde gesäubert und die Spiel- und Geräteflächen mit neuem Sand befüllt, das Wartehäuschen an der Bushaltestelle wurde gereinigt.

Auch Müll wurde im Dorf und um das Dorf herum gesammelt. Sitzbänke wurden freigeschnitten, und der Weiher wurde nach Müll durchforstet. Leider konnte die Aufbahrungsstätte auf dem Friedhof aufgrund des regnerischen Wetters nicht gestrichen werden. „Dies wird nachgeholt“, versicherte CDU-Vorsitzender Jens Wunderlich. Am Ende der Aktion gab es einen Imbiss am Wartehäuschen.

Eine größere Aktion war die Neugestaltung des Beetes vor der Kapelle. Die Büsche und die Wildrosen wucherten bis in den Straßenverkehr und in den Fußweg hinein. Das ortsansässige Gartenbauunternehmen Frank Schacht hatte die Anlage mit einigen Vertretern aus dem Dorf und einem Vertreter der Gemeinde besichtigt und danach ein Umgestaltungskonzept erstellt. Dann wurden die wuchernden Rosen auf eine Hecke an der Straßenseite zurückgeschnitten.

Der restliche Bereich wurde von Wildkräutern und Bodendeckern befreit, die entstandene Freifläche eingeebnet, und es wurde Rasen gesät. Die drei vorhandenen Sträucher blieben im Gesamtensemble erhalten. Huppenbroichs „Gute Stube“ in der Dorfmitte hat wieder einen neuen Hingucker bekommen.

(gkb)
Mehr von Aachener Nachrichten