Hauptversammlung des Reit- und Fahrvereins Eicherscheid

Reit- und Fahrvereins Eicherscheid : Schöne sportliche Erfolge gefeiert

Der Reit- und Fahrverein Eicherscheid fördert die Reiterjugend, er bildet Gespannfahrer aus, und er bietet den Freunden des Pferdesports jedes Jahr interessante Turniere. Das klappt mit einem engagierten Helferstab.

So war es zu erfahren bei der Jahreshauptversammlung, zu der viele Mitglieder am Freitagabend im Reitercasino Im Rott erschienen waren. Jutta Braun, die 1. Vorsitzende, begrüßte aus der Reiterfamilie besonders die Ehrenmitglieder des Vereins. In Vertretung des Geschäftsführers, Peter Conrads, verlas sie den Geschäftsbericht. Es wurde von gelungenen Veranstaltungen berichtet, wobei das große Sommerturnier hervorgehoben wurde. Aber auch von nötigen Investitionen und Arbeiten, so war beispielsweise eine Grundrenovierung des Richterhauses am oberen Ende der Reithalle in Angriff genommen worden, und der „Küchencontainer“ wurde generalüberholt.

Hierzu ergänzte die Kassiererin, Christel Küpper, dass man zwar im vergangenen Jahr unterm Strich ein Minus verzeichne, wozu aber der Vorstand einhellig der Meinung sei, dass das Geld sinnvoll in die zukünftige Arbeit investiert wurde. „Die Gastronomie ist beispielsweise bei unseren Turnieren ein finanzielles Standbein“, erläuterte Jutta Braun, „es wurde höchste Zeit, die Küchenausrüstung zu erneuern“. Christel Küpper nahm die Gelegenheit wahr, den Sponsoren und allen Unterstützern zu danken, ohne die die Ausrichtung einer großen Pferdeleistungsschau nicht möglich wäre.

Von der sportlichen Seite berichteten Jutta Braun und die Sportwartin Jutta Breuer. Bei einem Vergleichsturnier waren im Frühjahr die Vereinsmeister ermittelt worden, Sandy Lux errang diesen Titel in Dressur und Springen der Klasse E; in der Klasse A wurde Anna Loscik Vereinsmeisterin in der Dressur, im Springen errang Simone Kaulen den Titel. Ein Lehrgang zum Erwerb des Deutschen Reitabzeichens im Oktober und November war mit 13 Teilnehmern sehr gut besetzt, alle kamen vom Reit- und Fahrverein Eicherscheid, und alle bestanden die Prüfungen. Den Lehrgangsleitern, Thomas Patt, Sabine Goergens und Jutta Braun wurde herzlich gedankt.

Eicherscheider Turnierreiter waren erfolgreich unterwegs, über schöne Erfolge freuen sich Vorstand und Mitglieder: Zweite der Kreismeisterschaften des Kreisverbands Aachen wurde Julia Braun im Junior-Cup. Marvin Binder, Lena Breuer und Sandy Lux vertraten den Verein beim Landesturnier in Düren; beim „Praeventicum Vielseitigkeitscup“ wurde Sandy Lux Zweite von 113 Teilnehmern. Und Lena Beuer nahm an den Rheinischen Meisterschaften teil sowie am Salut-Festival in Aachen und am „Jumping Indoor Maastricht“.

Aus der Jugendabteilung berichtete Sarina Breuer: Die Beteiligung an Reitunterricht und Lehrgängen sei recht hoch, beim Sommerturnier führte die Jugendabteilung eine Verlosung durch. Sarina Breuer hob die Weihnachtsfeier des Vereins hervor und dankte der Voltigiergruppe und ihrer Leiterin, Claudia Käfer, für die wunderschöne Märchenvorführung.

Für 30-jährige Treue zum Reit- und Fahrverein Eicherscheid ehrte Jutta Braun eine zuverlässige Stütze: Jahrelang war Rita Schütt Gastronomiewartin; sie bekam starken Applaus.

Auch für dieses Jahr stehen schon wichtige Termine im Kalender der Reiterfamilie: Am 14. April wird ein so genanntes WBO-Turnier veranstaltet. Zu den Wettbewerben in den Klassen E, A und L, die sowohl im Springen als auch in der Dressur ausgetragen werden, sind die Nachbarvereine Mützenich und Kesternich eingeladen. „Dieses Turnier dient als Vorbereitung für die grüne Saison“, sagt Jutta Braun. Außer dem großen Sommerturnier (29./30. Juni) wird auch das Fahrturnier vom 6. bis 8. September ein Highlight sein, dann finden auf der Anlage Am Rott Nordrhein-Westfälische Meisterschaften der Gespannfahrer statt.

(ale)
Mehr von Aachener Nachrichten