Frühjahrsmarkt in Simmerath bietet kostenlose Parkplätze

Vom 15. bis 17. Juni : Frühjahrsmarkt in Simmerath lockt mit vielen Attraktionen

Der Simmerather Frühjahrsmarkt findet am Sonntag, 16. Juni und Montag, 17. Juni statt, bereits am Samstag, 15. Juni, öffnen die Fahrgeschäfte. Neben verschiedenen Karussells, dem Fahrgeschäft „Big Wave“ und Gastronomiebetrieben mit vielfältigen Angeboten werden etwa 260 Händler erwartet.

Die Hauptverkaufszeiten der Markthändler sind Sonntag und Montag von 10 bis 19 Uhr. Die Fahrgeschäfte und Bewirtungsbetriebe öffnen bereits am Samstag ab 15 Uhr.

Simmerath ist aus vielen Richtungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Fahrplanauskünfte gibt es beim RVE. Das Marktgelände erstreckt sich von der Hauptstraße vom Kreisverkehr (Nähe Polizeistation) bis Kreuzung „Schröders Eck“, Am Markt, Zum Rathaus, Fuggerstraße, Rathausplatz, Rummelplatz auf dem Gelände vor dem Musikpavillon. Der Kleinviehmarkt muss aus persönlichen Gründen des Bestückers leider in diesem Jahr ausfallen.

Es gibt auf der einen Seite im Simmerather Kerngebiet eine Reihe öffentlicher Parkplätze, die den Marktbesuchern kostenlos zur Verfügung stehen. Daneben werden eine ganze Reihe von privaten Parkplätzen oder Wiesen von Simmerather Bürgern für die Marktbesucher als Parkfläche zur Verfügung gestellt. Diese können meist gegen eine geringe Gebühr genutzt werden.

Weitere Parkmöglichkeiten befinden sich auf dem Schulhof der Grundschule in der Bickerather Straße (nur Sonntag) sowie an der Einmündung des Friedhofswegs in die Hauptstraße und in der Heustraße. lm Simmerather Gewerbegebiet können die Besucher am Straßenrand der Straßen ln den Bremen, Humboldtstraße oder Matthias-Zimmermann-Straße parken.

Allerdings darf hier nur außerhalb der Umleitungsstrecke geparkt werden. Auch stellen viele Geschäftsleute im Simmerather Gewerbegebiet wieder ihre großen Parkflächen am Marktsonntag gerne zur Verfügung. Allerdings wird hier im Gegenzug erwartet, dass auf den Parkplätzen kein Müll und keine Scherben durch die Marktbesucher hinterlassen werden.

Die erstmalige Erwähnung des Simmerather Marktes datiert übrigens schon aus dem 16. Jahrhundert.

Mehr von Aachener Nachrichten