Ein Dorf trödelt sich in die Herzen der Besucher

Aktion in Huppenbroich : Ein Dorf trödelt sich in die Herzen der Besucher

Bei Kaiserwetter hatte Huppenbroich am vergangenen Sonntag zum 1. Privattrödel ins Dorf geladen. Kunterbunte Stände luden zum Stöbern ein.

Der Besucherstrom von fern und nah, aus Aachen, Belgien und den Niederlanden begann pünktlich zu Marktbeginn und endete gegen 17 Uhr.

Kunterbunte Stände luden zum Stöbern ein. Mehrere Haushalte boten Kaffee und Waffeln an. Neben einigen professionellen Ankäufern fanden sehr viele Privatpersonen den Weg ins Eifeldörfchen und zeigten sich begeistert von Huppenbroich. Nicht nur das Kaufinteresse stand im Vordergrund, auch der persönliche Austausch über das Leben „auf dem Land“, die Geschichte und Entwicklung des Dorfes waren Thema.

Circa 35 Familien hatten sich beteiligt, und einige Skeptiker im Vorfeld stellten fest, dass dieser 1. „Hupp-Trödel“ eine gelungene Sache war und sie bei Wiederholung auf jeden Fall mitmachen würden. Am Ende des Tages stand für die Organisatoren und Helfer fest, dass ein neues und sehr unterhaltsames Event im Veranstaltungsreigen des Dorfes geboren war. Wiederholung ist garantiert.

(gkb)
Mehr von Aachener Nachrichten