1. Lokales
  2. Eifel
  3. Simmerath

Kreisverkehr und Baugebiet: Anwohner fühlt sich hingehalten und will klagen

Kreisverkehr und Baugebiet : Anwohner fühlt sich hingehalten und will klagen

Das von zwei Geschäftsleuten auf den Weg gebrachte Normenkontrollverfahren vor dem Oberverwaltungsgericht NRW mit Blick auf den geplanten Kreisverkehr in Lammersdorf, der zur Erschließung des vorgesehenen Neubaugebietes „Hasselfuhr“ dienen soll, erhält Unterstützung.

inE Anowehnr hat tetzj ktanüid,ngge sasd re ihcs alebsenfl na dme nreofknvNrlhonlarermeot lbeeiegitn .irdw

Er füelh cish von rde nedeGmei lg„n“.nethieha rE ehab imt erd medeGien enie rrubVangieen r,egfftnoe die dann arbe tihcn tcnntreeezuih rnwedo sie, dtgberüne re sine heor.Vnge edrAuemß wlli re rov dme itcmtrheAgs enAcah nei ereewtis freeVharn atne.rnnseg Er lwleo äelknr snesl,a bo red lsAsunhcs onv nRe-eg dun eSnshieuwecgnrtmtszaul für sda eageptnl euubeaeNbigt ebrü sien ürcdunktsG ciäßhremgt ts,i gast re.

eDi suhttecälGefse ahntte das eerVnarhf in nagG ceahrgb,t mu npeürf zu ,ssaeln ob der ueBaapsgbnlun os razsetbmu s,ti iewl ise uhdcr eenin rhieserKevrk ni dre uz wentearnerd nourerGnßndgö Neltieahc rüf ide nfiehkEcitusgnakmölei mi rtO .nrfheectbü

Dre drogeeteneiB edr eemdeGni Sme,rmthia Bneent eilneG, rel,täkr dsas es ,refzftue asds dei mGedneei Gperschäe mti dme ohnerAnw dun eemnis taelwnchRats etfhürg hbae und es dieba uz Vugnnierebnear enkoemmg .sei D„eesi aeVegrrbneinun knönne wri edhjco ohcn tchni rahtecvlgir iennrceu,hetnz da sei itm zeeilnifnanl ieVftnclngpehur für dei edenGemi unbnvrede närwe dun edr paeuslBubngna lncnhkeibta vor dme urctvierlOeawhtrbgsgen kablegt ude“wr. nnWe der egubaanpnsulB Rerhicchtteiehss rlegn,ea eseht emd areb hncist im eW.eg cuAh ni dre ,Farge ned usscnhlsA ovn ege-nR und ancieewtzsmsSletnuughr reetnfdf,be sei imt dme nwoheAnr enie emevnilrnhheeic Lgunsö gdunneef dowrne. l„lteSo er zhhewcentlizicis nearerd egunniM inse, nmeeh ihc sda unetdrwver uzr ts“eninn,K tsga leeGin.