Anke Braun ist neue Schützenkönigin der Bruderschaft in Lammersdorf

Schützenfest in Lammersdorf : Anke Braun krönt sich nach 96 Schüssen zur Schützenkönigin

Kurz vor ihrem 20. Geburtstag ging am Pfingstsonntag für Anke Braun sicherlich ein großer Wunsch in Erfüllung. Beim Schützenfest der Lammersdorfer St. Johannes Schützenbruderschaft bewies sie im Wettstreit mit neun Konkurrenten, wie nervenstark sie ist und welch sicheres Händchen sie hat.

Mit dem 96. Schuss holte sie den Holzvogel von der Stange. Damit war das junge Schützenglück perfekt und Anke Braun somit die neue Schützenkönigin der Lammersdorfer Bruderschaft. Natürlich gehörten die Eltern der neuen Königin zu den ersten Gratulanten.

Vater Ingo strahlte mit der Sonne ebenso um die Wette wie Mutter Elke. Anke Braun gehört den Lammersdorfer Schützen schon lange an und ist zudem in der Schwimmabteilung der Hansa Simmerath aktiv. Darüber hinaus tanzt sie bei den Rollesbroicher Klev Botze in der Showtanzgarde.

Begonnen hatte das Schützenfest in Lammersdorf am Pfingstsamstag mit einem zünftigen Grillfest am Pfarrheim, zu dem sich zur Freude von Brudermeister Rolf Drescher auch aus der Dorfbevölkerung zahlreiche Besucher eingefunden hatten. Traditionell stand am Sonntag zunächst eine Heilige Messe an und anschließend ging es dann ins gegenüberliegende Pfarrheim zum Frühschoppen.

Ab Mittag traten schließlich die Ortsvereine am Pfarrheim an, darunter in großer Stärke die Karnevalsfreunde, um später den amtierenden Schützenkönig (Richard Kalz) mit allen Beteiligten abzuholen. Hiernach ging der Festzug zurück zum Pfarrheim, wo schon eine reichhaltige Kuchentafel auf alle Zugteilnehmer wartete.

Schon zu diesem Zeitpunkt wurden verschiedene Mutmaßungen angestellt, wer neuer Schützenkönig wird. Anke Braun hatte dann das sicherste Händchen und holte den Holzvogel von der Stange. Zum Abschluss des Schützenfestes fand am Pfingstmontag im Pfarrheim ein Frühschoppen statt.

(ani)